Erfolgsfaktor Familie


Seiteninterne Navigation:

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Übergreifender Servicebereich des Internetauftitts

Bildleiste

Die Idee des Unternehmensprogramms

Mit dem Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“ setzt sich das Bundesfamilienministerium zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (BDA, DIHK, ZDH) und dem DGB dafür ein, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen.
Mehr Hintergrundinformationen 

Übergreifende Navigation des Internetauftritts

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Inhaltsbereich des Internetauftitts

Topmeldung

Mitmachen im Netzwerk | 17.11.2014

Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Altenhilfe - Aus der Praxis für die Praxis

Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei der Betreuung von Patienten rund um die Uhr – wie kann das gehen? Die neue Broschüre „Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Altenhilfe“ des Netzwerkbüros beim DIHK zeigt, wie Arbeitgeber in der Altenpflege Maßnahmen für eine familienbewusste Personalpolitik vielseitig und innovativ praktisch umsetzen.  Weiterlesen

Unternehmensprogramm | 28.11.2014

Bundesfamilienministerin Schwesig zu Gast beim Wirtschaftsgipfel der Süddeutschen Zeitung

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat beim diesjährigen Wirtschaftsgipfel der Süddeutschen Zeitung am 28. November 2014 die hohe strategische Bedeutung einer modernen Familienpolitik für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung hervorgehoben. In ihrer Keynote unterstrich sie: „Wirtschaftspolitik neu zu denken heißt vor allem auch, sich dem Fachkräftemangel verstärkt zu widmen, denn hier droht eine große Gefahr für unsere Wirtschaft. Unsere familienpolitischen Maßnahmen unterstützen die Wirtschaft dabei, Fachkräfte zu halten. Vereinbarkeit und Partnerschaftlichkeit sind elementare Bestandteile für eine positive wirtschaftliche Entwicklung.“ Weiterlesen

Unternehmensprogramm | 24.11.2014

Umfrage: Bedeutung väterorientierter Angebote in Unternehmen steigt

Personalverantwortliche gehen davon aus, dass die Bedeutung familienfreundlicher Angebote für Väter weiter steigen wird. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Befragung des Bundesverbands der Personalmanager (BPM) und des Bundesfamilienministeriums zur Väterorientierung in deutschen Unternehmen. 84 Prozent der Befragten erwarten, dass Väter Angebote für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zukünftig noch stärker nachfragen werden. Acht von zehn Personalverantwortlichen haben bereits in den vergangenen fünf Jahren eine gestiegene Erwartungshaltung bei Vätern festgestellt, wenn es um deren flexible Arbeitswünsche geht. Weiterlesen

Förderportrait | 20.11.2014

Gute Erfahrungen gemacht: Mit dem „Haus der kleinen Hände“ bietet die SAP SE ihren Beschäftigten eine zweite betriebsnahe Betreuungseinrichtung

Da die SAP bereits gute Erfahrungen mit dem Betrieb einer ersten betriebsnahen Kinderbetreuungseinrichtung gemacht hatte, wurde 2013 im baden-württembergischen Walldorf die zweite Einrichtung, das „Haus der kleinen Hände“, eröffnet. Damit bietet das Software-Unternehmen den Beschäftigten an beiden Hauptstandorten eine betriebsnahe Kinderbetreuung. Die Anschubfinanzierung aus dem Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ war für die Einrichtung der neuen Betreuungsplätze eine wichtige Unterstützung. Weiterlesen

Mitmachen im Netzwerk | 20.11.2014

Mit familienfreundlichen Maßnahmen mehr Bewerberinnen und Bewerber gewinnen - Auswertung der 9. Blitzumfrage des Netzwerkbüros „Erfolgsfaktor Familie“

Sind familienfreundliche Angebote geeignet, um Bewerberinnen und Bewerber auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen? Mit der aktuellen Blitzabfrage zum Thema “Personalmarketing: Mit familienfreundlichen Maßnahmen Bewerberinnen und Bewerber gewinnen?“ hat das Netzwerkbüro 870 Unternehmen erreicht und folgende zentrale Ergebnisse erhalten: Unternehmen, die das Thema Beruf und Familie zum Teil ihres Personalmarketings machen, verzeichnen nicht nur mehr, sondern auch qualifiziertere Bewerberinnen und Bewerber. Weiterlesen

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv


Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


Servicebereich des Internetauftitts

Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland; Link zur Internetseite des Europäischen Sozialfonds für DeutschlandLogo Europäische Union; Link zur Internetseite der Europäischen Union

Herzlich willkommen

Grafik zeigt Porträt der Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

Viele Mütter und Väter wollen sich berufliche und familiäre Aufgaben partnerschaftlich teilen. Wenn Firmen sich darauf einrichten, profitieren Familien und Arbeit­geber. Deshalb möchte ich gemeinsam mit Wirtschafts­verbänden und Gewerkschaften dafür sorgen, dass Familienfreundlichkeit zum Erfolgsfaktor wird!

Manuela Schwesig, Bundesfamilienministerin

Praxisbeispiele: Wie Väter Familie und Beruf gut vereinbaren

Zeit für die Familie haben und die beruflichen Ziele verfolgen – das wollen immer mehr Väter. Die guten Beispiele von „Erfolgsfaktor Familie“ zeigen, wie das mithilfe von familienbewussten Arbeitszeitmodellen gelingt und wie Arbeitgeber davon profitieren. Zu den guten Beispielen

Newsletter-Abo

Titelseite des aktuellen Newsletters, Link zur Seite: Newsletter
Logo: Xing-Logo, Xing-Gruppe öffnet sich in neuem Fenster

Xing

Diskutieren Sie mit!
Hier geht es zur Xing-Gruppe

Login


Mitglied im Netzwerk werden

Abschnittsende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation


© 2014 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  | Sitemap | Nutzungshinweise | Datenschutz | Impressum

Seiteninterne Navigation:

Abschnittsende & Seitenende: Rücksprung zur seiteninternen Navigation

Webbug