Sylvie Nicol

Frau Sylvie Nicol

Nordrhein-Westfalen
Mitglied des Vorstands der Henkel AG & Co. KGaA, zuständig für Personal sowie Infrastruktur-Services, und Botschafterin für das Land Nordrhein-Westfalen

Wir sehen es als unsere Verantwortung an, ein familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen.

Fünf Fragen an Sylvie Nicol

Welche familienfreundlichen Maßnahmen haben Sie in Ihrem Unternehmen zuletzt eingeführt – und warum?

Sylvie Nicol: Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat bei Henkel einen hohen Stellenwert. Wir haben zahlreiche Angebote, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei zu unterstützen – von betrieblich geförderten Kindergärten bis hin zu flexiblen Arbeitsmodellen und Karriereentwicklungen. Natürlich hat das Thema der Vereinbarkeit noch weitere Facetten: Für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spielt beispielsweise die Pflege von Angehörigen eine wichtige Rolle. Daher bieten wir seit Januar 2019 als erstes Unternehmen in Deutschland eine betriebliche Pflegezusatzversicherung an. 

Warum praktizieren Sie in Ihrem Unternehmen eine familienbewusste Personalpolitik?

Nicol: Uns ist bewusst, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen täglich vor der Herausforderung stehen, ihre persönlichen und beruflichen Verpflichtungen zu vereinbaren. Deshalb sehen wir es als unsere Verantwortung an, ein familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen, das den unterschiedlichen Bedürfnissen Rechnung trägt und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimal bei der Vereinbarung von Privatleben und Berufswünschen unterstützt. 

Welche Rolle kommt den Unternehmen in Deutschland zu, wenn es darum geht, unser Land familienfreundlicher zu gestalten?

Nicol: Neben der Politik haben auch Unternehmen eine tragende Rolle, die richtigen Rahmenbedingungen für Familienfreundlichkeit zu setzen. Ich bin davon überzeugt, dass wir hier in Deutschland auf einem richtigen Weg sind. Aber wir sind noch nicht da angekommen, wo wir sein könnten. Deswegen sollten nicht nur Unternehmen, sondern wir alle, Bewusstsein schaffen für mehr Flexibilität – im Denken, in Strukturen und der Arbeitswelt. 

Wo sehen Sie den größten Handlungsbedarf, damit sich Familie und Beruf besser miteinander vereinbaren lassen?

Nicol: Wir müssen gerade in Deutschland die Verantwortung der Väter mehr in den Vordergrund rücken. Auch wenn sich das traditionelle Rollenverständnis heute schon deutlich verändert hat, Frauen zunehmend mehr Führungsverantwortung übernehmen möchten und immer mehr Väter Elternzeit nehmen, sehe ich hier noch deutlichen Handlungsbedarf. Hier müssen wir als Unternehmen Anreize schaffen und Vorbilder auch in den Mittelpunkt unserer Kommunikation stellen.

Welches Erlebnis hat Sie im Zusammenhang mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf am stärksten beeindruckt?

Nicol: Das ist meine ganz persönliche Erfahrung: Als weibliche Führungskraft erfolgreich zu sein ist eine Frage von Entscheidungen, Kompromissen und Engagement. Wichtig ist die richtige Unterstützung in beiden Welten: zu Hause und am Arbeitsplatz. Ich war dreimal in Elternzeit, aber ich habe immer deutlich gemacht, dass ich auch nach meiner Rückkehr in meiner Karriere vorankommen möchte. Natürlich habe ich hart gearbeitet, wurde aber auch unterstützt und gefördert. Das war für mich ein Zeichen von Vertrauen und eine große Motivation. Genau das möchte ich auch weitergeben.

Kurzvita

  • Jahrgang 1973
  • 1996 Master of Business Administration an der ESCP Europe Business School, Paris, Frankreich
  • 1996 bis 1998 Henkel Frankreich, Marketing, Sales, Beauty Care 
  • 1998 bis 2001 Henkel Frankreich, Brand Manager, Beauty Care
  • 2001 bis 2004 Henkel Frankreich, Brand Manager, Beauty Care
  • 2004 bis 2006 Henkel Frankreich, Key Account Manager, Beauty Care
  • 2007 Henkel Frankreich, Head of Key Account, Beauty Care
  • 2008 bis 2010 Henkel Frankreich, Sales Director Beauty Care Retail
  • 2010 bis 2013 Henkel Frankreich, Corporate Vice President, General Manager Beauty Care Retail
  • 2013 bis 2014 Henkel Düsseldorf, Corporate Vice President Human Resources Beauty Care
  • 2015 bis 2017 Henkel Düsseldorf, Corporate Senior Vice President Beauty Care Retail Europe & Global Sales
  • 2018 bis 2019 Henkel Düsseldorf, Corporate Senior Vice President Global Human Resources
  • seit April 2019 Mitglied des Vorstands, zuständig für Personal sowie Infrastruktur-Services

Über die Henkel AG & Co. KGaA

  • Stammsitz: Düsseldorf
  • Branche: Konsumgüter und Handel
  • Produkte/Dienstleistungen: Adhesive Technologies (Klebstoff-Technologien), Beauty Care, Laundry & Home Care (Wasch- und Reinigungsmittel)
  • Beschäftigte: rund 53.000 Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter weltweit
  • Familienfreundliche Maßnahmen: u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, flexible Karriereentwicklungen, betriebliche Pflegezusatzversicherung, Unterstützung bei der Kinderbetreuung

Weitere Informationen: https://www.henkel.de 

Teile: