Netzwerken

"Forum Mobiles Arbeiten": Vereinbarkeit 2.0 – neue Diskussionsplattform zu mobilem Arbeiten

Mobiles Arbeiten kommt dem Bedürfnis nach mehr Autonomie und Flexibilität entgegen. Inwiefern es die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt und wie Unternehmen davon profitieren, dies wird mit wechselnden Themenschwerpunkten das neue „Forum Mobiles Arbeiten“ in diesem Jahr ausloten. Lesen Sie zum Auftakt ein Interview mit Christiane Flüter-Hoffmann vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln e. V., in dem sie Zeitsouveränität als Gewinn mobilen Arbeitens für Eltern beschreibt. Neu in diesem Jahr: Das Forum lädt seine Leserinnen und Leser ein, sich noch aktiver in die Diskussion einzubringen. Alle Interessierten haben die Möglichkeit, bis zu drei Fragen zum Thema zu beantworten, ihre persönlichen Erfahrungen zu schildern und andere Beiträge zu kommentieren. Das Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ schaltet Ihre Beiträge innerhalb kurzer Zeit frei und bringt einen Monat später eine Zusammenfassung der wichtigsten Beiträge sowie ein weiteres Interview und Unternehmensbeispiele.

Zur aktuellen Ausgabe geht es hier.

Bildquelle: IW Köln / Foto: Florian Lang

Netzwerken

Unternehmenstag: Save the Date - bitte den 28. Mai 2015 in Berlin vormerken!

Merken Sie sich schon jetzt den Termin zu unserem jährlichen Unternehmenstag „Erfolgsfaktor Familie“ 2015 in Berlin am 28. Mai 2015 vor. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und DIHK-Präsident Eric Schweitzer sowie Unternehmensvertreter und Experten werden an diesem Tag aktuelle Fragen und Hintergründe zu modernem Wiedereinstiegsmanagement und dem neuen ElterngeldPlus diskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Nähere Details werden in Kürze auf dieser Webseite veröffentlicht und in einer Einladung an die Netzwerkmitglieder verschickt. Eine Online-Anmeldung steht ab Mitte März hier auf dieser Seite zur Verfügung.

Quelle: Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie" / Ingo Heine

Quelle: Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"

Netzwerken

Mitglieder: Über 600 Unternehmen sind im Jahr 2014 dem Netzwerk beigetreten

Zwischen September 2014 und Januar 2015 haben sich 154 Unternehmen dem Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ angeschlossen. Insgesamt konnten somit im vergangenen Jahr 618 Unternehmen für das Netzwerk gewonnen werden. Folgende Neumitglieder heißt das Netzwerk seit September 2014 herzlich willkommen: baumarkt direkt GmbH & Co KG, HUNDRIESER + PARTNER Steuerberatungs-gesellschaft, Völkel Mikroelektronik GmbH, Nestlé PURINA Petcare GmbH, PIEL Die Technische Großhandlung GmbH, Christophsbad GmbH Fachkrankenhaus KG, Diakonie ambulant Gesundheitsdienste oberes Murrtal, Rauschenberger Catering & Restaurants GmbH & Co. KG, IG Metall, Continental AG ...

Weiterlesen
Netzwerken

Aktuell: Steuerfreiheit für Serviceleistungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Mit einem neu geschaffenen § 3 Nr. 34a EStG-E können Arbeitgeber seit dem 1.1.2015 mit steuerfreien Serviceleistungen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für ihre Beschäftigten erleichtern. Dies gilt insbesondere für die Beratung und Vermittlung von Betreuungsleistungen für Kinder und pflegebedürftige Angehörige. Zudem kann der Arbeitgeber ganz bestimmte Betreuungsleistungen, die kurzfristig aus zwingenden beruflich veranlassten Gründen entstehen, bis zu einem Betrag von 600 Euro im Kalenderjahr steuerfrei ersetzen. Voraussetzung ist, dass es sich um eine zusätzliche, außergewöhnliche - also außerhalb der regelmäßig üblicherweise erforderlichen - Betreuung handelt. Dazu gehören Aufwendungen beispielsweise durch dienstlich veranlasste Fortbildungsmaßnahmen des Arbeitnehmers, durch einen zwingenden beruflichen Einsatz zu außergewöhnlichen Dienstzeiten oder auch bei Krankheit eines Kindes beziehungsweise pflegebedürftigen Angehörigen. Erstmalig sind damit auch Betreuungskosten in eng umgrenzten Rahmen steuerlich begünstigt, wenn sie im Privathaushalt des Arbeitnehmers anfallen. (Quelle: Bundesministerium der Finanzen)

Bildquelle: Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"

Netzwerken

UnternehmensCheck: Mitglieder stellen ihre familienbewusste Personalpolitik auf den Prüfstand

Das Autohaus Beresa Münster, der Landessportbund Niedersachsen, die Staatslotterie des Landes Hamburg (LOTTO) und der Hersteller von Röstmaschinen und -anlagen PROBAT haben mit dem UnternehmensCheck ihre familienfreundlichen Maßnahmen überprüft. Sie haben mit Unterstützung des Netzwerkbüros ihre Beschäftigten zu Themen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie befragt und viele interessante – teils auch überraschende – Ergebnisse sowie konkrete Anregungen für ihre familienbewusste Personalpolitik erhalten.

Lesen Sie hier die Porträts. 

Bildquelle: Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"

Teile: