Forum Interne Kommunikation

Wie kann das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Unternehmen zum Thema gemacht werden? Diese Frage wurde 2013 an dieser Stelle in zehn Teilen beleuchtet. In den Ausgaben finden Sie neue Anregungen rund um die interne Kommunikation, um den Informationsfluss zu Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verbessern.

Den Leitfaden "Beruf und Familie im Unternehmen zum Thema machen - Kompendium für eine praxisorientierte interne Kommunikation zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie" finden Sie hier.


Bild zeigt Fr. Gerstenberg
Interne Kommunikation

Workshop Text - gute und erfolgreiche Texte zu Beruf und Familie

Den wenigsten von uns ist die Fähigkeit, prägnant und lebendig zu schreiben, einfach in die Wiege gelegt. Aber: Genau diese Fähigkeit ist erlernbar. Unsere aktuelle Ausgabe des „Forum Interne Kommunikation“ gibt zum Abschluss unserer Informationsreihe handfeste und konkret anwendbare Tipps für eine gute und zielgruppengerechte Schreibe. Nina Gerstenberg, Journalistin und Dozentin an der Berliner Journalistenschule, gibt ihre persönlichen Regeln für einen guten Text weiter, wie beispielsweise „Hauptsachen in Hauptsätze und Nebensachen in Nebensätze!“. Montua & Partner geben sieben Tipps für eine lebendige Sprache und einen roten Faden. Wie feste Formate für bestimmte Zielgruppen die Arbeit erleichtern, das zeigt unser Unternehmensbeispiel aus der Daimler AG.

Weiterlesen
Bild zeigt Dr. Koch
Interne Kommunikation

Wie können Führungskräfte für die interne Kommunikation in Bezug auf Vereinbarkeit von Beruf und Familie motiviert werden?

Wie können Führungskräfte für die interne Kommunikation in Bezug auf Vereinbarkeit von Beruf und Familie motiviert werden? Klar ist: Vorgesetzte haben eine Schlüsselrolle bei der Kommunikation von Vereinbarkeitsthemen – sie sind Multiplikatoren, Promotoren und Vorbilder zugleich. Dies im Arbeitsalltag und Zeitdruck zu leben, ist nicht immer leicht. Das Netzwerkbüro hat für die Oktober-Ausgabe mit drei Unternehmen gesprochen, wie diese ihre Führungskräfte motivieren und befähigen, zu Themen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu kommunizieren. Lesen Sie, wie Führungskräfte in die Themen der Vereinbarkeit eingebunden werden, wie Vorgesetzte auch untereinander Vorbild sind und wie unterschiedliche Aspekte der Vereinbarkeit über die Geschäftsführung ins Unternehmen getragen werden.

Weiterlesen
Bild zeigt Fr. Sonntag
Interne Kommunikation

Authentische Bildwelten jenseits von Klischees in der internen Kommunikation zum Thema Beruf und Familie

Sie wollen einen Artikel im Mitarbeitermagazin zum Thema „Flexible Arbeitszeiten“ bebildern? Ihr Themenbereich „Beruf und Familie“ im Intranet muss mit Bildern ergänzt werden? Oder planen Sie eine Broschüre zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Ihrem Unternehmen? Der Bildsprache kommt in der internen Kommunikation zu familienbewussten Themen eine wichtige Rolle zu. Sie ist das „Salz in der Suppe“, denn Bilder wecken Interesse am Text, geben Halt beim Lesen und unterstreichen zentrale Botschaften. Doch welche Motive wirken glaubwürdig und unterstützen die Ansprache zu Beruf und Familie? Wie vermeidet man dabei Klischees und Stereotypen? Die September-Ausgabe unseres „Forums Interne Kommunikation“ widmet sich unter anderem den Fragen, wie authentische Bildsprache gelingen kann, und was bei der Planung von familienfreundlichen Motiven bedacht werden muss. Eine Fotoredakteurin gibt Einsichten zur Motivwahl beim Thema Beruf und Familie und eine Unternehmensvertreterin berichtet, wie die Bildsprache zu Vereinbarkeitsthemen im Unternehmen aussieht. In „Werkzeuge und Strategien“ wird erläutert, wie Bilder richtig eingesetzt werden, worauf zu achten ist, wenn ein Fotograf gebrieft wird und was besser nicht bildlich festgehalten werden sollte. Ein Fotograf gibt im Ratgeberteil Tipps für die entscheidenden Schritte bis zum Bild.

Weiterlesen
Bild zeigt Beispiel Wooga
Interne Kommunikation

Medienmix in der internen Kommunikation

Sie haben ein Startup gegründet, das rasant wächst und beschäftigen vor allem junge Menschen? Oder arbeiten Sie in der Personalabteilung eines Traditionsunternehmens mit über 1000 Beschäftigten, die durchschnittlich Mitte 40 sind? Ihre Unternehmensbranche und das Durchschnittsalter der Beschäftigten bestimmen ganz entscheidend den Medienmix Ihres Unternehmens. Manchmal sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter internetaffin und lesen regelmäßig neue Einträge auf der Intranetseite zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Oder sie schauen täglich aufs Schwarze Brett beziehungsweise informieren sich bei Gelegenheit am Informationsstand, mit dem Sie von der Personalabteilung ab und zu in der Kantine auftreten. Die Frage, was ein passender Medienmix ist, steht im Zentrum der August-Ausgabe unseres „Forums Interne Kommunikation“. Vier Unternehmen geben Einsichten in ihren jeweiligen Medienmix. Die „Werkzeuge und Strategien“ verraten, was zum Thema und zur Zielgruppe zu bedenken ist, was den richtigen Mix ausmacht und wie die Tonalität der Beiträge sein kann. Unter „Ratschläge“ finden Sie in dieser Ausgabe ein Experteninterview mit einem eindringlichen Plädoyer für das persönliche Mitarbeitergespräch als wichtigen Teil des Medienmixes.

Weiterlesen
Bild zeigt Fr. Steinfeld
Interne Kommunikation

Umgang mit Tabus in der internen Kommunikation

Sie sehen, dass einer Ihrer langjährigen und bewährten Mitarbeiter seit einiger Zeit gehetzt wirkt und öfter früher geht. Über den „Flurfunk“ hören Sie, dass es seiner Mutter schlecht geht. Sie möchten ihn eigentlich ansprechen. Aber wie? Als mitfühlender Kollege? Als Vorgesetzter? Wie Sie mit Tabus in der internen Kommunikation umgehen, das erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des „Forums Interne Kommunikation“ des Netzwerkbüros „Erfolgsfaktor Familie“. Stefanie Steinfeld, Expertin auf dem Gebiet der Pflege, erklärt, woran man erkennt, wenn das Thema Pflege im Unternehmen tabuisiert wird und zeigt Wege für die interne Kommunikation auf – raus aus der Tabuzone. Wie viel Transparenz sollte ein Unternehmen anstreben, wenn es über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie kommuniziert? Mit dieser Frage beschäftigen sich zwei Statements aus Unternehmen mit unterschiedlicher Unternehmenskultur. In der Rubrik „Werkzeuge und Strategien“ finden Sie Ratschläge und praktische Tipps zum Umgang mit Tabuthemen in der internen betrieblichen Kommunikation.

Weiterlesen
Teile: