Mobiles Arbeiten | 10.12.2015

Flexibel für Pflege

In welchen Stufen der Pflege eignet sich welche Form der mobilen Arbeit als Instrument der Vereinbarkeit? Fragen wie diese beantwortet Stefan Reuyß von SowiTra im Experteninterview der letzten Ausgabe des Forums „Mobiles Arbeiten“. Was die ersten Schritte sein können, wenn ein Unternehmen der Sozialbranche seinen Beschäftigten erstmals konkrete Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege machen möchte, das erfahren Sie im Unternehmensbeispiel. Der Caritasverband Arnsberg-Sundern e. V. gibt Einblicke, welche Art von Tätigkeiten sich überhaupt in mobiles Arbeiten auslagern lassen. Lesen Sie die sieben Tipps des Vorstandsvorsitzenden Christian Stockmann und seines Kollegen Thomas Kellermann.

Weiterlesen

Teile: