Gutes Führen: Mitreißendes Vorbild

Zu einer familienbewussten Unternehmenskultur gehören Führungskräfte, die ein Bewusstsein für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf haben. Der Wunsch vieler Geschäftsführender und Beschäftigter nach vorbildlichen – in unserem Falle familienfreundlichen – Führungskräften geht in manchen Unternehmen in Erfüllung. In anderen bleibt dieser Wunsch manchmal auch länger unerfüllt.

Vor allem im Umgang mit den Wünschen von Beschäftigten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sollten Führungskräfte „richtig“ – also vorbildlich – handeln. Wie geht das? Wie soll Mann oder Frau reagieren, wenn sich ein Vater unerwartet meldet, weil der Sohn krank ist, oder wenn die Mitarbeiterin ihre Mutter zum Arzt begleiten muss? Wie verhalten sich Führungskräfte vorbildlich? Gibt es ein Richtig oder ein Falsch? Und können Führungskräfte das „Vorbildsein“ lernen?

Erfahren Sie in dieser Ausgabe von Sebastian Purps-Pardigol, was ein mitreißendes Vorbild ausmacht, und lesen Sie im Interview mit Petra Mellinghoff, Inhaberin und Geschäftsführerin der Privatbüro Plus GmbH, warum Führungskräfte als familienfreundliches Vorbild im Unternehmen wichtig und nötig sind.

Lassen Sie sich mitreißen!

Kirsten Frohnert & Larissa Roy-Chowdhury
Projektleiterin Referentin

Interview

„Vorbilder müssen nicht extrovertiert sein“

Wer von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, unseren „Vereinbarkeitstag 2018“ in Berlin besucht hat, konnte sich schon ein umfassendes Bild machen: Sebastian Purps-Pardigol war der Keynote-Speaker der Veranstaltung und hat uns nun auch für unser Forum Einblicke in seine Erkenntnisse zum Thema „Gutes Führen“ gegeben. Sie werden feststellen: Die Zeit fliegt. Verbringen Sie mitreißende 35 Minuten!

Hier gelangen Sie zum Film


Unternehmensbeispiel

Einfühlsames Vorbild

Ihre Erklärung, warum sie als Führungskraft ein mitreißendes Vorbild ist, gerät zu einem mitreißenden Interview über Einfühlsamkeit: Petra Mellinghoff, Inhaberin und Geschäftsführerin der Privatbüro Plus GmbH aus Bonn, hat vier Kinder großgezogen und dabei ein Unternehmen gegründet. Sie weiß nicht nur, wovon sie spricht, wenn es um Vereinbarkeit geht, sie denkt es auch überall in ihrem Betrieb mit. Nehmen Sie Einblicke in eine sehr persönliche Rückschau und die handfeste Zugewandtheit einer Führungskraft, die familienorientierte Unternehmenskultur authentisch und offen leben möchte.


Weiterlesen


Klartext

Müssen Führungskräfte Vorbilder für Vereinbarkeit sein?

In der Rubrik „Klartext“ stellen wir eine These zum jeweiligen Schwerpunktthema auf und bitten Expertinnen oder Experten, dazu knapp Stellung zu nehmen. Lesen Sie in dieser Ausgabe Beiträge von Sandra Schröder, tätig im Bereich Berufliche Bildung in der IHK zu Dortmund, und von Martina Koch, Servicestelle Familie&Beruf der SHG-Kliniken Völklingen und Sonnenberg. Bei den Kommentaren handelt es sich um persönliche Ansichten der Autorinnen.

These: Eine familienfreundliche Unternehmenskultur ist durch familienfreundliches Handeln von Führungskräften als Vorbilder besser und schneller zu erreichen. Richtig oder falsch?

Weiterlesen


So geht's

Alle Familienleistungen in einem Portal

Welche Familienleistungen gibt es und wo finden Ihre Beschäftigten die passende Beratungsstelle vor Ort? Das zentrale Familienportal des Bundesfamilienministeriums www.familienportal.de informiert seit Sommer 2018 zuverlässig über Familienleistungen, Antragsverfahren und gesetzliche Regelungen.

Teile: