Aktuelles

Betriebliche Unterstützung bei der Kinderbetreuung steigert die Zufriedenheit von Müttern

Familienfreundliche Arbeitsplätze werden zunehmend als wesentlich gesehen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die betriebliche Unterstützung bei der Kinderbetreuung die Zufriedenheit von Müttern mit der Arbeit, der Familie, der Kinderbetreuung sowie dem Leben insgesamt signifikant erhöht.

Während Studien bereits gezeigt haben, dass der Ausbau von öffentlich finanzierten Kindertageseinrichtungen das Wohlbefinden von Eltern steigert, liegt der Fokus einer Analyse auf Datenbasis der Studie „Familien in Deutschland (FiD)“ auf der Unterstützung bei der Kinderbetreuung durch den Arbeitgeber. So gaben 15 Prozent der beobachteten Eltern an, bei einem Arbeitgeber mit einem betrieblichen Betreuungsangebot zu arbeiten. Bei knapp acht Prozent der Eltern bot der Arbeitgeber finanzielle Unterstützung zur Kinderbetreuung an und bei elf Prozent andere Hilfsangebote wie zum Beispiel die Vermittlung eines Betreuungsplatzes. Insgesamt ist das Angebot an betrieblicher Unterstützung bei der Kinderbetreuung in den letzten Jahren gestiegen.

Die Ergebnisse der Analyse legen den Schluss nahe, dass vor allem Mütter von der Einführung einer betrieblichen Unterstützung bei der Kinderbetreuung profitieren: Ihre Zufriedenheit mit der Arbeit und den Möglichkeiten der Kinderbetreuung nimmt zu. Das Wohlbefinden von Vätern wird von den betrieblichen Kinderbetreuungsmaßnahmen nicht signifikant beeinflusst. Dies deutet darauf hin, dass Frauen nach wie vor anders als Männer durch die doppelte Rolle im Erwerbs- und Familienleben belastet sind. Dies könnte sich aber in Zukunft ändern, wenn sich Väter, wie in den vergangenen Jahren beobachtet, weiter verstärkt in die Familienarbeit einbringen.

Die Einrichtung von betrieblichen Kinderbetreuungsangeboten ist daher ein gutes Mittel für Arbeitgeber, um qualifizierte Fachkräfte, insbesondere Mütter, zu finden und an das Unternehmen zu binden. Denn zufriedene Beschäftigte sind motivierter und haben eine höhere Bindung an das Unternehmen. Dadurch bedingt steigen auch die Produktivität und damit die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Mit dem Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ leistet das Bundesfamilienministerium einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung einer familienfreundlichen Arbeitswelt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Studie lesen Sie im DIW Wochenbericht.

Teile: