Netzwerken

Das neue ElterngeldPlus – bessere Teilzeitmöglichkeit während des Elterngeldbezuges

Mit den Neuregelungen, die für Geburten ab dem 1. Juli 2015 gelten, können Mütter und Väter Elterngeldbezug und Teilzeitarbeit künftig einfacher miteinander kombinieren. Somit wird die Nachfrage nach Teilzeit, insbesondere nach vollzeitnahen Teilzeitmodellen, steigen. Unternehmen, die sich darauf einstellen und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle anbieten, haben klare Vorteile im Wettbewerb um Fachkräfte. Um werdende Eltern gut beraten zu können, können Unternehmen den online verfügbaren neuen Elterngeldrechner mit Planer als Beratungshilfe nutzen.

Quelle: Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"

Das bisherige Elterngeld und das neue ElterngeldPlus
Das bisherige Elterngeld wird derzeit für maximal 14 Monate nach der Geburt des Kindes gezahlt. Steigen Mütter oder Väter schon währenddessen in Teilzeit beruflich wieder ein, haben sie bislang einen Teil ihres Elterngeldanspruches verloren. Das ändert sich mit dem ElterngeldPlus:

1 Elterngeldmonat = 2 ElterngeldPlus-Monate

Künftig ist es Eltern, die in Teilzeit arbeiten, möglich, durch das ElterngeldPlus über den 14. Lebensmonat des Kindes Elterngeld zu erhalten. Ein Elterngeldmonat wird zu zwei ElterngeldPlus-Monaten. Ergänzend gibt es einen Partnerschaftsbonus: Teilen sich Vater und Mutter die Betreuung ihres Kindes und arbeiten parallel für vier aufeinanderfolgende Monate zwischen 25 und 30 Wochenstunden, erhalten sie jeweils zusätzlich für vier Monate ElterngeldPlus. Auch Alleinerziehende können das neue ElterngeldPlus nutzen.

Die neuen Regelungen sind zum 1. Januar 2015 in Kraft getreten und gelten für Geburten ab dem 1. Juli 2015.

Elterngeldrechner jetzt mit neuem Planer

Unter www.familien-wegweiser.de finden Eltern und Unternehmen alle Informationen zum Elterngeld und ElterngeldPlus sowie den aktualisierten Elterngeldrechner. Dieser hilft dabei, die ersten Monate mit Kind gemeinsam - zeitlich und finanziell - zu planen. Mit dem erweiterten Planer können Eltern jetzt prüfen,
- wie sie nach der Geburt ihres Kindes Elterngeld, ElterngeldPlus und Partnerschaftsbonus miteinander kombinieren können,
- welche Verteilung für sie in Frage kommt und
- welcher Anspruch auf Elterngeld sich daraus ergibt.

Den aktualisierten und erweiterten Elterngeldrechner mit Planer finden Sie im Serviceportal für Familien: www.familien-wegweiser.de

 

Teile: