NewsAktuellesStartseite

Mit familienorientierter Unternehmenskultur punkten

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey besuchte das Traditionsunternehmen Henkel am Hauptsitz in Düsseldorf.

Dr. Franziska Giffey besucht die Henkel AG & Co. KGaA in Düsseldorf

Dr. Franziska Giffey besucht die Henkel AG & Co. KGaA in Düsseldorf, Quelle: BMFSFJ

Die Henkel Ag & Co. KGaA zählt zu den langjährigsten Mitgliedern des Netzwerks "Erfolgsfaktor Familie" und bietet seinen Beschäftigten eine Vielzahl von familienfreundlichen Arbeitsbedingungen. Beim Besuch des Stammsitzes in Düsseldorf informierte sich Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey über die zahlreichen Angebote, die das Unternehmen im Rahmen seiner vereinbarkeitsorientierten Personalpolitik bietet. Neben drei Kindertagesstätten mit insgesamt 240 Betreuungsplätzen und flexiblen Arbeitszeitregelungen bietet Henkel seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter anderem verlässliche Vertretungsabstimmungen und alternierende Telearbeit zur Unterstützung einer familienbewussten Arbeitsorganisation.  

Im Gespräch mit Beschäftigten des Wasch- und Reinigungsmittelherstellers stand das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf – im Speziellen zu Corona-Zeiten – im Vordergrund. 
"Die Corona-Pandemie hat besonders Familien mit Schul- und Kitakindern vor große Herausforderungen gestellt. Die Erfahrungen zeigen hier: Unternehmen mit einer familienorientierten Unternehmenskultur sind für diese Herausforderungen besser gewappnet", so die Bundesfamilienministerin. 

 

 

Teile: