NetzwerkenStartseite

Persönlich erworbene Kompetenzen im Unternehmen nutzen

In unserem Interview mit Heike Rosenberg erfahren Sie, wie die IKK Südwest systematisch private Kompetenzen ihrer Beschäftigten erfasst und nutzt.

Die Personalreferentin der IKK Südwest, Heike Rosenberg, hat ein Modell entwickelt, mit dem Kompetenzen, die die Beschäftigten außerhalb der Arbeitsstätte (z.B. Organisations- oder Konfliktlösekompetenzen) entfalten, erfasst und systematisch für das Unternehmen nutzbar gemacht werden können. Von diesen Kompetenzen profitiert nicht nur das Unternehmen, sondern auch die Beschäftigten haben dadurch klare Karrierevorteile – Vereinbarkeit als Win-Win-Situation für beide Seiten.

Welche Beweggründe unser Mitgliedsunternehmen bei der Entwicklung hatte, welche wesentlichen Punkte das Kompetenzerfassungsmodell abdecken soll und wie es im Unternehmen umgesetzt werden kann, erfahren Sie in unserem Erfolgsfaktor-Familie-Interview mit Heike Rosenberg.

Das Interview bildet den Auftakt zu einer Reihe, bei der wir die Einführung und Umsetzung des Kompetenzerfassungsmodells bei der IKK Südwest begleiten. Die Veröffentlichung des nächsten Zwischenstandes ist für August geplant.

Teile: