Netzwerken

Umfrage: Zur richtigen Zeit das richtige Angebot: Unternehmen setzen Instrumente des Elternzeit- & Wiedereinstiegsmanagements gezielt ein

Familienbewusste Unternehmen betrachten Elternzeit- und Wiedereinstiegsmanagement als zentralen Bestandteil ihrer familienbewussten Personalpolitik. Dies ergibt die aktuelle Blitzumfrage des Unternehmensnetzwerks „Erfolgsfaktor Familie“, an der sich mehr als 700 Netzwerkunternehmen beteiligt haben.

Quelle: Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"

Mit betrieblichen Angeboten den Aufwand bei der Berufsrückkehr reduzieren Mehr als drei Viertel der Unternehmen haben ihre Angebote zur Elternzeit und zum Wiedereinstieg in den letzten fünf Jahren ausgebaut, viele davon umfassend und mit erkennbar positiven wirtschaftlichen Folgen. Miteinander in Kontakt bleiben und flexible Arbeitszeiten anbieten Als wesentliche Maßnahmen des Elternzeit- und Wiedereinstiegsmanagements nannten die Unternehmen:

  • strukturierte Planungsgespräche mit Führungskräften sowie Personalabteilung, die in jeweils rund zwei Drittel der teilnehmenden Unternehmen vor der Elternzeit durchgeführt werden.
  • gezielte Informationen zur Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit (in rund 70 Prozent der Unternehmen).
  • Kontakthalteprogramme (62 Prozent) sowie Fort- und Weiterbildungsangebote während der Elternzeit (in 57 Prozent der Unternehmen).
  • Abgestufte Teilzeitmodelle für Eltern, die aus der Elternzeit kommen (in rund 72 Prozent der Unternehmen).
  • Variable oder feste Home-Office Tage nach dem Wiedereinstieg (in 56 Prozent der Unternehmen).

Über 70 Prozent der Unternehmen geben an, dass sich dadurch sowohl die Dauer der Elternzeit wie auch der Einarbeitungsaufwand bei der Berufsrückkehr reduziert habe. Fast 60 Prozent der Unternehmen zeigten sich davon überzeugt, dass durch Angebote zu Elternzeit und Wiedereinstieg auch deutlich mehr Väter in Elternzeit gehen.
Partnerinnen und Partner sowie Kolleginnen und Kollegen stärker einbinden Spezielle Mentoren- oder Einarbeitungsprogramme, die den Wiedereinstieg erleichtern können, werden nur in einer Minderheit der Unternehmen verwirklicht. Und nur wenige Unternehmen machen vor der Elternzeit Beratungsangebote, in die auch die jeweiligen Partner konkret einbezogen sind (8 Prozent).

Teile: