Netzwerken

Willkommenstag des Netzwerkbüros „Erfolgsfaktor Familie“ am 18. November in Frankfurt am Main

Am 18. November fand in der IHK Frankfurt am Main ein weiterer Willkommenstag für neue Mitglieder statt. Insgesamt konnten 24 Mitglieder des Unternehmensnetzwerkes begrüßt werden.

Das Programm begann mit einem sogenannten Speed-Dating. Diese Vorstellungsrunde nutzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um bereits konkrete Fragen zur Umsetzung familienfreundlicher Angebote zu besprechen und um sich gegenseitig erste Tipps zu geben.

Quelle: Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"

Nach kurzen Inputs zu den Themen „Wiedereinstieg“ und „Familienfreundlichkeit als Teil des Personalmarketings“ durch das Team des Netzwerkbüros ging der Austausch in Kleingruppen weiter. Hier standen folgen Themen im Fokus:

  • Flexibilisierung der Arbeitszeitgestaltung,
  • Kooperationslösungen zwischen Unternehmen Institutionen und weiteren Part-Nern und
  • interne Kommunikation über familienfreundliche Angebote im Unternehmen.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus diesen Diskussionen lauten:

  • Mitglieder des Unternehmensnetzwerkes wünschen sich mehr Austausch untereinander und sehen Institutionen wie das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“, die örtliche IHK oder das Lokale Bündnis für Familie in der Region als zentrale Initiatoren, die Gelegenheiten zum Austausch schaffen.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fragten sich, wie sie Beschäftigten Homeoffice ermöglichen können. Der Tipp: Neue Arbeitszeitmodelle sollten zunächst in Pilotprojekten in einzelnen (Unternehmens-)bereichen getestet, evaluiert und nachgebessert werden, bevor die neuen Modelle umfassend eingeführt werden.
  • interne Kommunikation über Familienfreundlichkeit sahen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als einen Teil der Führungsverantwortung und als Bestandteil des unternehmerischen Leitbildes an. Um die interne Kommunikation zu verbessern, schlugen die Beteiligten vor, feste Ansprechpartner im Unternehmen zu benennen, die Beschäftigten zur Verfügung stehen.

Die vollständige Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier.

Teile: