Startseite Netzwerken |

Familienzeit als ein Baustein für die Karriere

Eltern erwerben während der Familienphase wertvolle Erfahrungen. Bei der ZF Friedrichshafen AG wirkt sich das positiv auf die Karriere aus.

Kind oder Karriere – vor diese Wahl sehen sich vor allem werdende Mütter noch immer häufig gestellt. Aber auch Vätern in spe macht der Gedanke Sorgen, dass die Geburt eines Kindes und die anschließende Elternzeit negative Konsequenzen für die Karriere haben können. Warum eigentlich?

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen AG bietet in diesem Fall allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Sozialkarrierebaustein an. Das bedeutet, dass familienbedingte Auszeiten, z. B. die Elternzeit, die Pflege von Angehörigen oder soziales Engagement, auf die Karriereentwicklung angerechnet werden. Das motiviert Fachkräfte, sich langfristig an das Unternehmen zu binden.

Lernen Sie in unserem Unternehmensporträt Martina Dähn und Christine Knüppel kennen, die dieses Instrument konzernweit verankert haben und dessen Umsetzung begleiten. Wir stellen Ihnen außerdem Silke Nihues-Safioti vor, die sich ihre Elternzeit als Karrierebaustein hat anrechnen lassen.

Teile: