News Netzwerken Startseite |

„Voneinander lernen“ wird großgeschrieben

Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie" begrüßt neue Mitglieder in Oldenburg beim Willkommenstag. "Newcomer" lernen von den Erfahrenen.

v.l.n.r.: Mirja Viertelhaus-Koschig (VIEROL AG), Sandra Zink (Oldenburgische IHK), Larissa Roy-Chowdhury (Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"), Ivonne Haberer (CEWE), Stefanie Wiele-Schmieder (KDO), Katharina Kirschbaum (Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie")

Das Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ begrüßte am 26. Juni 2018 in der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer seine neuen Mitglieder. Ganz groß geschrieben wird im Netzwerk das „Voneinander-Lernen“ – also der Austausch zwischen erfahrenen Netzwerkmitgliedern und den „Newcomern“ im Netzwerk. Die VIEROL AG, CEWE und der Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg aus dem Kammerbezirk Oldenburg standen den neuen Mitgliedern für einen Erfahrungsaustausch zur Verfügung.

O-Töne der beispielhaften Unternehmen

„Uns ist es wichtig, dass unsere Beschäftigten sich in jeder Lebensphase bei uns gut aufgehoben fühlen und sich mit unserem Unternehmen identifizieren können“, sagte Ivonne Haberer, Personalmanagerin bei CEWE. Das Unternehmen ist seit 2016 Mitglied im Unternehmensnetzwerk. „Die familienbewusste Unternehmenskultur wird durch unsere Geschäftsführung mitgetragen“, betonte Stefanie Wiele-Schmieder, Personalleiterin des Zweckverbands. Der IT-Dienstleister ist bereits seit 2012 Mitglied im Netzwerk, ebenso wie die VIEROL AG. Die Unternehmensleitung war von der Idee einer betriebseigenen Kinderbetreuung überzeugt und eröffnete 2012 in ihrer Unternehmenszentrale die betriebliche Großpflegestelle VIEROLINO. Nach einem Jahr waren bereits alle zehn Plätze vergeben. Die beschäftigten Eltern würden es begrüßen, dass das Kind in der Nähe sei, und könnten entspannter in den Beruf zurückkehren. So seien auch Führungskräfte nach einem Jahr Elternzeit in Teilzeit wieder eingestiegen. „Ich pflege eine ‚Kultur der offenen Tür‘“, erklärte Mirja Viertelhaus-Koschig, Vorstandsvorsitzende der VIEROL AG, den neuen Mitgliedern im Unternehmensnetzwerk.

Individuelle Lösungen für eine familienbewusste Unternehmenskultur

Im Fokus des Willkommenstags standen die vier Erfolgsfaktoren einer familienfreundlichen Unternehmenskultur: Passgenauigkeit der Maßnahmen, die Rolle der Führungskräfte, Verbindlichkeit und Regeln sowie Kommunikation und Transparenz der Maßnahmen. Die Unternehmen ordneten ihre unternehmenseigenen Prozesse diesen Eckpfeilern zu und diskutierten über die Erfahrungen und erlebten Herausforderungen. Zum Abschluss der Veranstaltung erarbeiteten die Teilnehmenden an vier Beispielsunternehmen ganz praktisch exemplarisch drei erste Schritte für den Weg hin zu einer familienfreundlichen Unternehmenskultur.  

Teile: