Vereinbarkeit von Beruf und Familie?
Echt jetzt? Gerade jetzt!

Unternehmen und Beschäftigte stehen im Zuge der Corona-Pandemie vor vielen Fragen: Wie können betriebliche Abläufe sichergestellt werden, wenn Beschäftigte ihre Kinder zu Hause betreuen müssen? Wie können Unternehmen ihre Beschäftigten dabei unterstützen? Welche neuen Wege gibt es? Antworten und Informationen, wie Sie die Herausforderungen rund um das Thema Vereinbarkeit angehen und mit Ihren Mitarbeitern kommunizieren können, finden Sie hier auf unserer Themenseite. Neben allgemeinen Tipps zum Umgang für die Umsetzung von Vereinbarkeit finden Sie unten auch zahlreiche Praxisbeispiele von Unternehmen aus verschiedenen Branchen.

Wir freuen uns ebenfalls über Ihre Anregungen, Fragen und Erfahrungen, die Sie hier an das Unternehmensprogramm "Erfolgsfaktor Familie" senden können.

Beschäftigte, die wegen einer geschlossenen Kita oder Schule die Kinder Zuhause betreuen, sollten finanzielle Hilfen prüfen. (Quelle: shutterstock)

Corona

Das hilft berufstätigen Eltern jetzt finanziell

Der vereinfachte Kinderzuschlag und der Entschädigungsanspruch helfen schnell und unkompliziert. Auch Unternehmen sollten die neuen Leistungen kennen.

Weiterlesen

Praxisbeispiele

Mehr als Home Office: In unseren Praxisbeispielen finden Sie viele Beispiele, wie Unternehmen gemeinsam mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie mit Tatkraft und Ideenreichtum angehen.

Sämtliche Sanierungsarbeiten werden in den akkreditierten Laboren der Wismut GmbH überwacht. Quelle: Wismut GmbH

PraxisbeispieleCorona

Wie die Wismut GmbH die Corona-Krise erlebt

Auf dem Bagger, unter und über Tage, im Labor und am Rechner: insgesamt 42 unterschiedliche Berufe werden bei der Wismut GmbH, einem Sanierungsunternehmen aus Chemnitz, ausgeübt. An den insgesamt vier Standorten des Unternehmens arbeiten unter anderem Sanierungsarbeiter*innen, Ingenieur*innen, Laborant*innen und Sachbearbeiter*innen. Dabei haben nur knapp 50 Prozent aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Büroarbeitsplatz.

Weiterlesen

Die Geschäftsführer David Griedelbach und Peter Eckert. Quelle: Quartiermeister

PraxisbeispieleCorona

Wie das Sozialunternehmen Quartiermeister die Krise meistert

Bier gehört zu Deutschland wie Käse zu Frankreich oder Pizza und Pasta zu Italien. Doch die Corona-Krise macht auch vor der Bierbranche nicht halt. Wie Quartiermeister, eine Biermarke und Social Business aus Berlin, die letzten Wochen erlebt hat, erzählen die beiden Geschäftsführer Peter Eckert und David Griedelbach.

Weiterlesen
Teile: