Nominiert in der Kategorie Mittlere Unternehmen: die GISA GmbH

GISA GmbH

Zusätzlich zur 38-Stunden-Woche und mit flexiblen Arbeitszeiten bietet die GISA GmbH für Eltern mit Kindern bis zum 12. Lebensjahr und Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen einen quartalsweisen Bonusurlaubstag an.

Die GISA GmbH ist ein IT-Komplettdienstleister sowie Spezialist für die Energiewirtschaft und öffentliche Auftraggeber. Deutschlandweit beschäftigt GISA mehr als 660 Mitarbeiter an sechs Standorten.

So gelang der Sprung in die Endrunde:

Per Betriebsvereinbarung hat sich die GISA GmbH verpflichtet, das Angebot von Teilzeitarbeitsplätzen für Beschäftigte mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen zu erhöhen. Aber auch wer nicht in Teilzeit arbeitet, kann seine Arbeitstage sehr flexibel an die Lage zu Hause anpassen – durch eine Wochenarbeitszeit von 38 Stunden ohne Kernarbeitszeit. Die Führungskräfte des IT-Dienstleisters sollen ihren Teams eine lebensphasenorientierte Arbeitszeit ermöglichen. In „Härtefällen“ können beispielsweise Jahres- oder Monatsarbeitszeiten vereinbart werden. Alle Beschäftigten haben grundsätzlich die Möglichkeit, im Home Office oder an anderen Firmenstandorten tätig zu sein. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Kindern unter 12 Jahren oder pflegebedürftigen Angehörigen können zudem pro Quartal einen zusätzlichen freien Tag beantragen. Die Kindertagesstätte „Frohsinn“ in Halle, mit der das Unternehmen kooperiert, passt ihre Öffnungszeiten an die Bedürfnisse der GISA-Beschäftigten an, zum Beispiel wenn Mama oder Papa kurzfristig länger arbeiten müssen. An Brückentagen oder im Falle anderer Betreuungsnotstände nimmt die Kita auch „externen“ Nachwuchs von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf. In der monatlich stattfindenden Beratung der Führungskräfte ist das Thema Beruf und Familie ein regelmäßiger Tagesordnungspunkt.

(Bildquelle: GISA GmbH)

Teile: