Nominiert in der Kategorie Mittlere Unternehmen: The Walt Disney Company (Germany) GmbH

The Walt Disney Company (Germany) GmbH

Sonderurlaub nach der Geburt, finanzielle Zuschüsse zur Kinderbetreuung und professionelle Hilfe beim Wiedereinstieg erleichtern es Walt-Disney-Beschäftigten, eine Familie zu gründen.

Bild zeigt: Mutter und Kind in einem Kinderzimmer.

The Walt Disney Company ist ein internationales Medien- und Unterhaltungsunternehmen, das seit rund 60 Jahren auch in Deutschland aktiv ist. Für den Standort München arbeiten rund 330 Beschäftigte.

So gelang der Sprung in die Endrunde:

Die Walt Disney Company ist offen für alle Formen von Eltern- und Teilzeit, insbesondere auch von Vätern. Damit die Papas ihren Partnerinnen direkt nach der Geburt zur Seite stehen können, erhalten sie zusätzlich drei Wochen bezahlten Sonderurlaub. Gleiches gilt im Falle einer Adoption. Den Start ins neue Leben versüßen ein Babypräsentkorb und 450 Euro. Elternzeitler sind zu allen Firmenveranstaltungen eingeladen. Ihre Gehälter werden auch während der Abwesenheit angepasst. Beim erfolgreichen Wiedereinstieg unterstützen die Personal- und Fachabteilung und suchen auch individuelle Lösungen. Um für Kinder oder pflegebedürftige Angehörige eine Betreuung vermitteln zu können, kooperiert Walt Disney mit der pme Familienservice Gruppe. Eltern können den Nachwuchs jederzeit mit zur Arbeit bringen und bei Bedarf ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer nutzen. Ist eine Notfallbetreuung nötig, übernimmt das Unternehmen die Kosten. Für die reguläre Kinderbetreuung erhalten Eltern einen steuerfreien Zuschuss von 150 Euro pro Monat. Im Sommer betreut Disney seit Jahren eine Woche lang die Mitarbeiter-Kinder – ebenso am Buß- und Bettag. Walt Disney setzt auf eine flexible Arbeitszeitgestaltung mit Vertrauensarbeitszeit und Überstundenkonto. Die Angestellten können im Rahmen ihrer vertraglichen Arbeitszeit das wöchentliche Pensum vorübergehend erhöhen oder senken. Präsenz ist aufgrund von Videokonferenz- und Chatsystemen sowie externem Zugriff auf das Firmenintranet häufig nicht zwingend erforderlich. Dementsprechend werden Wünsche nach Home-Office-Lösungen von Disney unterstützt.

Zum Bild: Durch das Eltern-Kind-Arbeitszimmer ist es für Beschäftigte der Walt Disney Company in Deutschland kein Problem, bei einem Betreuungs-engpass die Kinder einfach mit zur Arbeit zu nehmen.

(Bildquelle: The Walt Disney Company (Germany) GmbH)

Teile: