Gesamtsieger „Große Unternehmen“: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Hamburgs größtes Krankenhaus bietet mehr als 250 lebensphasenorientierte Arbeitszeitmodelle. Vereinbarkeit ist auf allen Ebenen gelebter Alltag – dank  Vertretungs-Pool für Pflegekräfte, Jobsharing in der Führungsebene und einer auf den Schichtdienst abgestimmten Kita.

Bild zeigt: Patient und Besucher in einem Krankenhaus.

 

Familienfreundlichstes Unternehmen Deutschlands 2016 in der Kategorie Gesamtsieger „Große Unternehmen“ ist das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Das UKE ist das größte Klinikum der Hansestadt. Hier versorgen über 10.000 Beschäftigte jährlich fast 400.000 Patienten.

Über 250 verschiedene Arbeitszeitmodelle gibt es im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Dazu gehören Teilzeitmodelle und Jobsharing auf Führungsebene ebenso selbstverständlich wie ein Pflegepool mit rund 300 Pflegekräften in Teilzeitmodellen oder beispielsweise während der Elternzeit mit geringeren und flexiblen Arbeitszeiten. Und das sind nur einige der vielen Maßnahmen einer familienbewussten Unternehmenskultur, die das UKE zum familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands in der Kategorie „Große Unternehmen“ machen.

In einem Pilotprojekt in der Klinik für Intensivmedizin wird derzeit zusätzlich ein Schichtdienstmodell entwickelt, das die Bedürfnisse der Beschäftigten in verschiedenen Lebensphasen und die der Patientinnen und Patienten gleichermaßen berücksichtigt. Entsprechend der Uhrzeiten im Schichtdienst hat das UKE die Öffnungszeiten der betriebseigenen Kindertagesstätte in den letzten Jahren deutlich ausgeweitet. Für Sechs- bis Zwölfjährige gibt es kostenlose Betreuungsangebote in den Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien. Die 13- bis 15-Jährigen bekommen zusätzlich Zuschüsse zu Jugendreisen in den Sommerferien. An einem Wochenende pro Monat können UKE-Beschäftigte mit Kindern im Alter von 3 bis 10 Jahren außerdem noch eine Wochenendbetreuung in Anspruch nehmen. Ein kindergerecht ausgestatteter Arbeitsraum soll Eltern künftig die Option bieten, in der Klinik wissenschaftlich zu arbeiten und gleichzeitig den Nachwuchs zu betreuen.

Das Klinikum organisiert darüber hinaus Weiterbildungsangebote wie kostenlose Pflegetrainings durch den hauseigenen Sozialdienst, Seminare zur Frauenförderung und Führungskräftequalifikationen mit Kinderbetreuung. Um den Beschäftigten eine bessere Lebensplanung zu ermöglichen, verfolgt das UKE das Ziel, grundsätzlich entfristete oder langfristige Arbeitsverträge anzubieten. Die genannten Leistungen sind Beispiele der mittlerweile über 100 Projekte unter der Dachmarke „UKE INside“. Um die Unternehmenskultur entsprechend der Bedürfnisse von Familien und Beschäftigten mit Pflegeaufgaben zu gestalten, finden regelmäßig Mitarbeiterumfragen, interne Audits und Führungskräfteworkshops statt.

Zum Bild: Mit kostenlosen Pflegetrainings und weiteren Beratungsangeboten zum Thema Beruf und Pflege unterstützt das UKE seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit zu pflegenden Angehörigen.(Quelle: Universitätsklinikum Hamburg)

Teile: