Steckbrief

Airbus Operations GmbH, Christina Köpp, Teilzeitarbeit während der Elternzeit

Christina Köpp

Position: Systemingenieurin
Unternehmen: Airbus Operations GmbH
Ort: 21129 Hamburg
Bundesland: Hamburg
Branche: Zivile Luftfahrt
Mitarbeiter: 16.310

„Ich kann mich ohne Sorgen um die Kinder vollständig auf meine Arbeit konzentrieren“

In welchem Arbeitszeitmodell arbeiten Sie und wodurch zeichnet es sich aus?

Als Mutter von Zwillingen habe ich fünf Jahre Elternzeit. Um den Anschluss im Beruf nicht zu verpassen, bin ich zum zweiten Geburtstag der Kinder wieder an meinen Arbeitsplatz in Teilzeit zurückgekehrt. Durch die Möglichkeit der Gleitzeit kann ich meine Arbeitszeit zudem eigenständig verteilen: In der Regel arbeite ich 25 Stunden pro Woche, gleichmäßig auf fünf Tage verteilt. Diese kann ich aber je nach Bedarf über- oder unterschreiten.

Wie sieht Ihre typische Arbeitswoche mit familienbewussten Arbeitszeiten aus?

Morgens steht die ganze Familie um sieben Uhr auf. Um acht Uhr ist Abfahrt. Während ich arbeite, werden meine Zwillinge bis 14.30 Uhr im Betriebskindergarten betreut. Dort bekommen sie auch ihr Mittagessen und machen Mittagsschlaf, danach hole ich sie ab. Am Nachmittag nehme ich mir Zeit für die Kinder. Die Einkäufe erledigt mein Mann abends auf dem Heimweg. Wir haben für jeden Wochentag den gleichen Rhythmus. Wir sind damit sehr zufrieden, denn es bringt Ruhe und Gleichmäßigkeit in das Familienleben.

Welche Vorteile schöpft Ihr Arbeitgeber daraus?

Mein Arbeitgeber kann immer auf mich zählen, weil er meiner Familie diese flexiblen Möglichkeiten einräumt. Wodurch ich mich ohne Sorgen um die Kinder vollständig auf meine Arbeit konzentrieren kann. Und für den Notfall ist der betriebseigene Kindergarten gleich in der Nähe.

Teile: