Steckbrief

Daimler AG, Heiko Engelmann, Teamleiter Recruiting, Teilzeit in Elternzeit mit Gleitzeitregelung

Heiko Engelmann

Position: Teamleiter Recruiting
Tätigkeit: Teamleiter Recruiting
Unternehmen: Daimler AG
Ort: 70546 Stuttgart
Bundesland: Baden-Württemberg
Branche: Automobilindustrie
Mitarbeiter: 145.800

„Die gelebte Flexibilität in meinem Team ist mir sehr wichtig“

Wie ist Ihre Arbeitszeit verteilt?

Aktuell arbeite ich während der Elternzeit mit 30 Stunden in der Woche. Außerdem kann ich von der Gleitzeitregelung Gebrauch machen. Gewöhnlich arbeite ich montags und donnerstags bis etwa 12 Uhr. An den anderen Tagen arbeite ich ganztags. In Absprache mit meinem Vorgesetzten kann sich die Verteilung der Tage auch ändern, wenn eines meiner Kinder zum Beispiel krank wird. Gerade diese gelebte Flexibilität in meinem Team ist für mich sehr wichtig.

Warum nutzen Sie familienbewusste Arbeitszeiten und wie profitieren Sie davon?

Ich kann an einigen Tagen meine Kinder aus dem Kindergarten abholen oder sie morgens hinbringen. An zwei Tagen kümmere ich mich um die Kinder am Nachmittag. Trotz der Teilzeitregelung bin ich jeden Tag im Büro für meine Kundinnen und Kunden und meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichbar. Deshalb kann ich meine Führungsaufgabe weiterhin wahrnehmen. Das Arbeitszeitmodell ermöglicht mir also, die beruflichen und familiären Anforderungen gut zu vereinbaren.

Seit wann nutzen Sie familienbewusste Arbeitszeiten?

Nach der Geburt meiner beiden Söhne im Februar 2008 habe ich zunächst zwei Monate Elternzeit genommen, ohne zu arbeiten. Im Anschluss bin ich dann mit 30 Stunden während der Elternzeit in einer Vier-Tage-Woche wieder eingestiegen. Damals hatte ich noch einen festen Tag für die Kinder. Seit sie im Kindergarten sind, arbeite ich in dem aktuellen Teilzeitmodell. In allen Phasen hat mich mein Arbeitgeber sehr gut unterstützt.

Teile: