Steckbrief

Debeka Versicherungsverein a. G., Anja Krapf, Teilzeit mit Vertrauensarbeitszeit

Anja Krapf

Position: Versicherungskauffrau/Risikoprüferin
Unternehmen: Debeka Versicherungsverein a.G.
Ort: 56058 Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Branche: Kredit- und Versicherungsgewerbe
Mitarbeiter: 2.816

„Für mich wäre eine feste Arbeitzeitregelung mit Anwesenheitspflicht im Büro gar nicht möglich“

Warum nutzen Sie familienbewusste Arbeitszeiten und wie profitieren Sie davon?

Ich arbeite in Teilzeit mit Vertrauensarbeitszeit. Meine vereinbarten 22 Wochenstunden verteilen sich auf vier Tage. Dienstags, mittwochs und donnerstags arbeite ich jeweils fünf Stunden im Home-Office, freitags bin ich sieben Stunden im Unternehmen. Für mich ist es optimal, von zu Hause aus zu arbeiten, weil ich so fast jeden Mittag für meine beiden Kinder da sein kann. Hinzu kommt, dass sich meine Einkommenssituation verbessert hat, da ich meine Arbeitszeit von 15 auf 22 Stunden aufstocken konnte. Zudem fallen die Kosten für die Fahrten ins Büro weg.

Welche Probleme hätten Sie ohne familienbewusste Arbeitszeiten?

Für mich wäre eine feste Arbeitzeitregelung mit Anwesenheitspflicht im Büro gar nicht möglich. Denn die Kinderbetreuungsmöglichkeiten sind vor Ort einfach nicht gegeben. Deswegen muss ich zu Hause sein, wenn meine Kinder mittags kommen. Ohne das Angebot der alternierenden Telearbeit hätte ich meine Arbeitszeit auch nicht von 15 auf 22 Stunden aufzustocken und damit meinen finanziellen Spielraum erweitern können.

Welche Vorteile schöpft Ihr Arbeitgeber daraus?

Durch das mir angebotene Arbeitszeitmodell war es mir möglich, nach der Elternzeit schneller wieder in den Beruf zurückzukehren und meine Wochenstundenzahl zu erhöhen. Darüber hinaus spart mein Arbeitgeber durch die Telearbeit Kosten für einen festen Arbeitsplatz im Büro.

Teile: