Steckbrief

Hettich Unternehmensgruppe, Dr. Andreas Hettich, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsleitung

Andreas Hettich

Position: Inhaber/Vorsitzender der Geschäftsleitung
Tätigkeit: Inhaber / Vorsitzender der Geschäftsleitung
Unternehmen: Hettich Unternehmensgruppe
Ort: 32278 Kirchlengern
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Branche: Möbelzulieferer
Mitarbeiter: 6.000

„Bei Hettich steht die Erledigung der vereinbarten Aufgaben im Vordergrund, nicht die Stechuhr“

Warum bieten Sie familienbewusste Arbeitszeiten an?

Das Arbeitsleben sollte sich nicht nur an der Karriere orientieren, sondern auch an der Familie: Dafür steht unsere Unternehmenskultur. Wir fördern daher insbesondere Frauen in Führungspositionen. Rund um die Familiengründung oder Pflegephasen möchten wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit familienbewussten Arbeitszeiten bestmöglich unterstützen. Sie können dadurch schneller wieder an den Arbeitsplatz zurückkehren, und wertvolles Fachwissen bleibt dem Unternehmen erhalten. Unsere Unternehmensgruppe besteht aus mehreren Gesellschaften, die unterschiedliche Anforderungen an die Arbeitszeit der Beschäftigten haben. Generell steht daher bei Hettich im Vordergrund, die vereinbarten Aufgaben zu erledigen – und nicht die Stechuhr. Durch individuelle Beratung und Betreuung, teilweise mithilfe von externen Dienstleistern, suchen wir gemeinsam mit der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter nach einer maßgeschneiderten Lösung, um größtmögliche Flexibilität für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu gewährleisten.

Wie profitieren Sie als Arbeitgeber davon, Ihren Beschäftigten dieses Angebot zu machen?

Wir profitieren davon, wenn unsere Beschäftigten zufrieden am Arbeitsplatz sind, da sie so mehr Einsatz und Engagement zeigen. Wenn sie ihr Familienleben gut mit dem Job organisieren können, senkt das Fehlzeiten und vermindert häufige Jobwechsel. Uns ist wichtig, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter frühzeitig aus der Elternzeit zurückkehren, da so das berufliche Netzwerk und Know-how erhalten bleiben. Um langfristig auf die Wünsche unserer Beschäftigten eingehen zu können und ihre Loyalität zu erhalten, überprüfen wir in regelmäßigen Mitarbeiterbefragungen die Arbeitszufriedenheit.

Inwiefern wirkt sich dieses Angebot auf den Unternehmenserfolg aus?

Zufriedene Beschäftigte fehlen seltener und sind leistungsfähiger, vor allem wenn sie nicht von familiären Sorgen belastet sind. Das erhöht die Qualität der Arbeit und steigert die Produktivität unseres Unternehmens. Gleichzeitig profitieren wir davon, wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Unternehmen lange erhalten bleiben, da wir so hohe Kosten durch Neueinstellungen vermeiden können. Durch familienbewusste Personalpolitik erhöhen wir unseren Bekanntheitsgrad und unsere Attraktivität als Arbeitgeber. Im Wettbewerb um qualifiziertes Personal ist das ein entscheidender Vorteil.

Teile: