Steckbrief

Main-Kinzig-Kreis, Regina Bednarz, Teilzeit in Gleitzeit

Regina Bednarz

Position: Lohnbuchhalterin
Unternehmen: Main-Kinzig-Kreis
Ort: 63571 Gelnhausen
Bundesland: Hessen
Branche: Kommune
Mitarbeiter: 1.200

„Für mich ist es wichtig, dass ich in meinem Beruf weiterarbeiten kann“

In welchem Arbeitszeitmodell arbeiten Sie und wodurch zeichnet es sich aus?

Ich arbeite 25 Wochenstunden und nutze zusätzlich Gleitzeit. So kann ich mir flexibel einteilen, an welchen Tagen ich wie arbeite. Meistens bin ich von Montag bis Donnerstag im Büro und habe Freitag frei. Bei Bedarf kann ich das aber in Abstimmung mit meinen Kolleginnen und meiner Fachvorgesetzten anders legen.

Warum nutzen Sie familienbewusste Arbeitszeiten und wie profitieren Sie davon?

Für mich ist es wichtig, dass ich in meinem Beruf weiterarbeiten kann. Vor der Geburt meines zweiten Kindes habe ich eine Fortbildung im Bereich der Lohnbuchhaltung gemacht. Das dort Erlernte möchte ich auch in die Praxis umsetzen. Doch ohne die Möglichkeit, meine Arbeitszeiten flexibel zu legen, hätte ich in einen anderen Bereich wechseln müssen.

Seit wann nutzen Sie familienbewusste Arbeitszeiten?

Nach der Geburt und Elternzeit meines ersten Kindes habe ich schon in vollzeitnaher Teilzeit mit 35 Wochenstunden gearbeitet. Als dann im letzen Jahr mein zweites Kind geboren wurde, habe ich meine Arbeitszeit nach der Elternzeit erst auf 18 Wochenstunden reduziert und dann wieder auf 25 erhöht.

Teile: