Steckbrief

Norton Rose LLP, Cornelia Marquardt, Vollzeitnahe Teilzeit mit Vertrauensarbeitszeit

Cornelia Marquardt

Position: Rechtsanwältin, Head of Employment Law Germany
Tätigkeit: Head of Employment Law Germany
Unternehmen: Norton Rose LLP
Ort: 80333 München
Bundesland: Bayern
Branche: Rechtsberatung
Mitarbeiter: 3.000

„Meine Arbeitszeiten kann ich völlig flexibel einteilen“

Warum nutzen Sie familienbewusste Arbeitszeiten und wie profitieren Sie davon?

Ich leite in vollzeitnaher Teilzeit mit Vertrauensarbeitszeit das deutsche Arbeitsrechtsteam bei Norton Rose LLP und bin zugleich Mitglied im Partnerauswahl-Komitee. Einen Teil meiner Arbeit erledige ich mittwochs einen halben Tag von zu Hause aus. Meine Arbeitszeiten kann ich mir dabei flexibel einteilen und bei Bedarf – zum Beispiel im Krankheitsfall meiner Kinder – auch öfter als einmal pro Woche im Home-Office arbeiten. Dieses Arbeitszeitmodell ermöglicht es mir, auch unter der Woche Zeit mit meinen beiden Kindern zu verbringen und bei unseren wichtigen Terminen dabei zu sein.

Seit wann nutzen Sie familienbewusste Arbeitszeiten?

Seit der Geburt meines ersten Kindes. Perspektivisch habe ich seitens meines Arbeitgebers die Möglichkeit, wieder in Vollzeit zu arbeiten. Derzeit kann ich mir das jedoch nicht vorstellen.

Welche Vorteile schöpft Ihr Arbeitgeber daraus?

Mir ist es wichtig, auch unter der Woche Zeit mit meinen Kindern zu verbringen. Dadurch, dass Norton Rose LLP mir diese flexiblen Arbeitszeiten bot, war es mir möglich, weiterhin meine Managementfunktion in der Kanzlei auszuüben. Durch die Möglichkeit in Vertrauensarbeit zu arbeiten, hat sich Norton Rose LLP meine Loyalität und Arbeitskraft gesichert. Im Home-Office kann ich zudem auch außerhalb der regulären Bürozeiten tätig sein – durch diese Flexibilität bleibt keine Arbeit liegen.

Teile: