Home-Office

Unter Home-Office versteht man das telekommunikationsgestützte Arbeiten an einem flexiblen Ort außerhalb des Unternehmens (meistens von zu Hause aus). Dabei wird in erster Linie der Ort der Arbeit verlegt. Häufig werden innerhalb eines Arbeitszeitmodells bestimmte Tage in der Woche als Home-Office-Tage deklariert, während die restliche Zeit am eigentlichen Arbeitsplatz gearbeitet wird.

Kurzbeurteilung aus Sicht der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Home-Office ist sehr gut geeignet, um Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren, da die Beschäftigten während ihrer Arbeit auch zu Hause präsent sein können und Wegezeiten erspart bleiben. Vor allem in Verbindung mit einem flexiblen Arbeitszeitmodell ist Home-Office ein geeignetes Instrument für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Branchen- und Zielgruppenfokus

Grundsätzlich ist Home-Office für alle Beschäftigten geeignet, deren Arbeiten EDV-gestützt sind und die das nötige Maß an Selbstorganisation mitbringen. Besonders häufig wird Home-Office in Branchen wie Telekommunikation und IT-Unternehmen, Banken und Versicherungen oder in Verwaltungsbereichen von Unternehmen eingesetzt.

Organisatorische Voraussetzungen

Es muss möglich sein, den Beschäftigten alle (oder zumindest die allermeisten) notwendigen Informationen elektronisch unter Berücksichtigung von Datenschutzerfordernissen zur Verfügung zu stellen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen ihre Arbeitsergebnisse ebenso elektronisch übermitteln können. Home-Office erfordert außerdem geeignete private räumliche Voraussetzungen.

Die neue Vereinbarkeit - in einer modernen Arbeitswelt

Download

Bild zeigt: Die neue Vereinbarkeit - in einer modernen Arbeitswelt
Bild zeigt: Toolbox "Digitale Vereinbarkeit"

Toolbox "Digitale Vereinbarkeit"

Download

Teile: