Forum „So geht Vereinbarkeit“

Schon vor Corona lebten wir in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten: Strukturwandel und Digitalisierung – beides aufs engste miteinander verknüpft – treffen in einer globalen Welt auf vielfältige Lebensentwürfe und damit auch auf unterschiedlichsten Vereinbarkeitsbedürfnisse. Die Coronapandemie beschleunigt diese Entwicklungen. Unternehmen sind deshalb heute noch stärker gefordert, zeitgemäße Antworten zu finden. Dafür brauchen sie einen Kompass, der hilft, durch unbekanntes Fahrwasser zu navigieren. Wir sind überzeugt davon, dass eine familienorientierte Personalpolitik gerade in Zeiten des Umbruchs und der Veränderung ein solcher Kompass ist. Deswegen widmen wir uns 2021 im Forum diesen drei Vereinbarkeitsthemen: Homeoffice, Kinderbetreuung und partnerschaftliche Aufteilung von Erwerbs- und Carearbeit.


Vereinbarkeit als Kompass in bewegten Zeiten

Mobil für Betrieb und Familie

Viele von uns sind im März 2020 mehr oder weniger gut vorbereitet ins mobile Arbeiten von zu Hause aus gestolpert. Inzwischen hat eine hohe Professionalisierung Einzug in die Büros, Wohnzimmer und Werkshallen gehalten. Wie wir mit hybridem Arbeiten umgehen und welche Chancen für die Vereinbarkeit darin liegen, ist Thema dieses Forums.

Weiterlesen
Vereinbarkeit als Kompass in bewegten Zeiten

Partnerschaftlichkeit

Wenn Mütter und Väter Erwerbs- und Familienarbeit zu etwa gleichen Teilen übernehmen, gelingt ihnen eine partnerschaftliche Aufteilung. Diese Lebensform wünschen sich zwar viele Paare, oft stehen sie aber immer noch vor zahlreichen Hürden des Alltags. Was Unternehmen tun können, um ihre Beschäftigten darin zu unterstützen, erfahren Sie in diesem Forum.

Weiterlesen
Vereinbarkeit als Kompass in bewegten Zeiten

Kinderbetreuung: Vereinbarkeit im Stresstest

Eine verlässliche Kinderbetreuung ist das A und O für konzentriertes Arbeiten der Eltern. Dies hat uns die Pandemie überdeutlich vor Augen geführt. Die meisten Unternehmen haben gute Lösungen gefunden, um ihre Beschäftigten zu unterstützen. Manches davon wird die Pandemie überdauern und Eingang in die allgemeine Angebotspalette von Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie finden. In diesem Forum finden Sie dazu Beispiele.

Weiterlesen
Vereinbarkeit als Kompass in bewegten Zeiten

Homeoffice neu erfinden

Die Pandemie hat uns allen sehr viel abverlangt und ist noch immer nicht vorbei. Der massenhafte Umzug ins Homeoffice hat Büroetagen leergefegt und das Wohnzimmer zur Drehscheibe von Arbeit, Hausaufgabenbetreuung und abendlichem Seriengucken gemacht. Welchen Effekt dies auf Arbeit und auf die Zufriedenheit von Beschäftigten hat, wie es das Kommunikationsverhalten in Unternehmen verändert und wie wichtig die Balance von Arbeit und Familienzeit ist, das ist Thema dieses Forums.

Weiterlesen
Arbeitgeberattraktivität

Generation Y führt Generation Z

In diesem zu Ende gehenden Jahr bestand ein Verhältnis zwischen der „inaktiven“ Bevölkerung ab 65 Jahre zur gesamten Erwerbsbevölkerung von 47,37 Prozent zu 100 Prozent. Im Jahr 2030 werden es 62,11 Prozent zu 100 Prozent sein. Das heißt, dass Arbeitgeber, die zurzeit natürlich alle Hände voll zu tun haben, die Corona-Krise zu managen, sich nebenher und sicher in Zukunft immer intensiver mit der Nachbesetzung von Fachkräften befassen müssen. Wir wollen in diesem Forum schon einmal einen Blick auf die Nach-Corona-Zeit wagen. Wir beschäftigen uns mit den beiden nachkommenden Generationen Y und Z, die bereits im Job sind oder demnächst den Arbeitsmarkt betreten. Was sind ihre Charakteristika? Welche Erwartungen gibt es an Arbeitgeber und wie ist das Verhältnis untereinander? Lassen Sie sich dazu Zahlen, Daten und Fakten erläutern und lesen Sie ein Interview mit Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie GmbH, die gerade eine Befragung zum Generationenmanagement abgeschlossen hat.

Weiterlesen
Teile: