Führen von überall (Teil 1)

Liebe Leserinnen und Leser,

sie haben täglich mehrere Meetings, wenn möglich ein offenes Ohr für die Belange ihres Teams, das sie fachlich mit großem Einsatz steuern. Sie beantworten Mails ab 18 Uhr und sehen ihre Kinder oft nur zum Gute-Nacht-Sagen. Führungskräfte mit familiären Pflichten kommen immer wieder an ihre Grenzen, was die Vereinbarkeit von Beruf und Familie angeht und entscheiden zugleich in aller Regel wesentlich mit, ob Beschäftigte Familie und Beruf gut vereinbaren können. 45 Prozent aller Berufstätigen in Deutschland arbeiten dem Branchenverband Bitkom zufolge zumindest hin und wieder im Homeoffice. Der wichtigste Grund dafür ist eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Doch wie können auch Führungskräfte davon profitieren und wie verändert die Arbeit im Homeoffice das Führungshandeln? Diesen Fragen wollen wir in der vorliegenden Ausgabe nachgehen. Gesprochen haben wir dazu mit Yvonne Hommes, Leiterin des Bereichs Employment Conditions bei der Deutschen Telekom AG. Lesen Sie, was ihre Erfahrungen und Einsichten sind. Und beteiligen Sie sich an der Diskussion darüber, welche Bedeutung mobiles Arbeiten für Führungskräfte hat; ob mobiles Arbeiten von Führungskräften zu einer guten Vereinbarkeitskultur beiträgt und wie die Kommunikation funktioniert, wenn die Führungskraft weniger im Büro präsent ist. Ihren Beitrag nehmen wir in der kommenden Ausgabe unseres „Forums Mobiles Arbeiten“ auf.

Herzliche Grüße

Ihre Sofie Geisel


„Führungskräfte müssen voran gehen“

Sie ist vor Kurzem in Vollzeit aus der Elternzeit zurückgekehrt, hat eine vier Monate alte Tochter und ist Führungskraft bei der Deutschen Telekom AG: Yvonne Hommes berichtet im Experteninterview über ihre „Strategietage“ im Homeoffice und ihre Ausrichtung auf Ergebnisse. Klare Kommunikation mit ihrem Team und die Fähigkeit, selber Grenzen zu setzen, hält sie für eine wichtige Voraussetzung erfolgreicher mobiler Arbeit. 

Weiterlesen


Diskutieren Sie mit

Die folgenden Fragen, liebe Leserinnen und Leser, möchten wir gerne in dieser Ausgabe mit Ihnen diskutieren. Berichten Sie von Ihren Erfahrungen, nennen Sie konkrete Beispiele und kommentieren Sie Beiträge von anderen Usern.

Die Redaktion behält sich Kürzungen vor. Beleidigende sowie ruf- und geschäftsschädigende Inhalte werden nicht veröffentlicht, ebenso wenig wie sachlich falsche oder nicht überprüfbare Behauptungen. Ausgeschlossen von der Veröffentlichung sind außerdem werbliche Inhalte. Jeder Beitrag wird geprüft und schnellstmöglich veröffentlicht.

Welche Bedeutung hat mobiles Arbeiten für Führungskräfte – generell und insbesondere für Führungskräfte mit familiären Verpflichtungen?

Frage beantworten | Beiträge lesen

Wie kann das mobile Arbeiten von Führungskräften positiv zur Vereinbarkeitskultur im Unternehmen beitragen?

Frage beantworten | Beiträge lesen

Wie kann man Erreichbarkeit und Ansprechbarkeit und gute Kommunikation verlässlich regeln, wenn Führungskräfte im Unternehmen weniger präsent sind?

Frage beantworten | Beiträge lesen

Teile: