Aktuelles

Vereinbarkeit von Familie und Beruf als Innovationsmotor

Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, hat am 18. Juni den diesjährigen Personalmanagementkongress des Bundesverbandes der Personalmanager in Berlin eröffnet und dabei die Wichtigkeit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstrichen.

Vor über 1000 Personalverantwortlichen betonte er die Chancen, die eine partnerschaftlich gelebte Vereinbarkeit für Familien und Unternehmen mit sich bringt. „Eine familienbewusste moderne Arbeitszeitgestaltung kann zu einem Innovationsmotor für den Wirtschaftsstandort Deutschland werden: junge Eltern wollen sich heute Familie und Beruf partnerschaftlich teilen. Innovative Unternehmen stellen sich darauf ein und profitieren von motivierten, qualifizierten Fachkräften“, so Dr. Ralf Kleindiek.

In seiner Rede wies er insbesondere auf die Möglichkeiten des neuen ElterngeldPlus hin, mit dem Mütter und Väter künftig Elterngeldbezug und Teilzeitarbeit einfacher miteinander kombinieren können.

Am Nachmittag des ersten Kongresstages diskutierte die Abteilungsleiterin Familie im Bundesfamilienministerium, Frau Petra Mackroth, im Rahmen eines Fachpanels mit interessierten Personalerinnen und Personalern, wie Betriebe insbesondere aktive Väter bei einer partnerschaftlichen Vereinbarkeit unterstützen können.

Personalmanagementkongress

Der jährliche Personalmanagementkongress gibt seit 2010 Impulse für die Personalarbeit in Deutschland. Er bietet eine zentrale Plattform, um die Expertise von über 1500 Teilnehmenden zu bündeln. Beim Kongress 2015 stehen die Zukunft der Arbeit und die damit verbundene Rolle der Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Mittelpunkt der Diskussion.

Weitere Informationen zum Personalmanagementkongress finden Sie hier.

Teile: