Startseite Netzwerken News |

„Erfolgsfaktor Familie“ in der Slowakei zum Wissensaustausch

Das Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ stellt seine Arbeit in der Slowakei vor.

Auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung und des Nationalen Centrums für Chancengleichheit (National Centre for Equal Opportunities) besuchte das Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ den CEE CSR Gipfel 2017 in Bratislava.

Unter dem Titel „Mehr als wirtschaftlich erfoglreich“ (Beyond Successful Business) diskutierten rund 250 Unternehmensvertreterinnen und -vertreter aus verschiedenen Ländern über soziale Verantwortung ihrer Unternehmen. Vor diesem Hintergrund stellte Jekaterina Rudolph, Referentin im Netzwerkbüro, an einem World Café - Tisch das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ vor.

Insbesondere interessierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Organisation des Netzwerks, seine Themen, best practices und die betrieblichen Maßnahmen, mit denen kleine, mittlere und große Unternehmen in Deutschland ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen. Viel Platz nahm die Diskussion um eine familienbewusste Unternehmenskultur ein. Ähnlich wie deutsche betrachten auch slowakische Unternehmen eine authentische familienbewusste Unternehmenskultur als Grundlage für eine glaubwürdige interne und externe Kommunikation über das Thema sowie eine erfolgreiche Umsetzung von Maßnahmen.

Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ dient mit seiner Arbeit vor allem dem Nationalen Centrum für Chancengleichheit als Beispiel für die Umsetzung ähnlicher Vorhaben.

Der CEE CSR Summit wird jährlich von der slowakischen Pontis Stiftung organisiert und gilt seit 2004 als größtes Event zum Thema Corporate Social Responsibility (CSR) in Zentral- und Osteuropa (CEE). Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier: www.cee-csr-summit.eu/en/

 

Teile: