Steckbrief

MVV Energie AG, Dr. Liane Schmitt, vollzeitnahe Teilzeit in Kombination mit Vertrauensarbeitszeit und Lebensarbeitszeitmodell

Liane Schmitt

Position: Gruppenleiterin Personalentwicklung
Tätigkeit: Gruppenleiterin Personalentwicklung
Unternehmen: MVV Energie AG
Ort: 68167 Mannheim
Bundesland: Baden-Württemberg
Branche: Energieversorgung
Mitarbeiter: 6.000

„Ich kann einen Monat Ferien durch gezielte Vorarbeit überbrücken“

In welchem Arbeitszeitmodell arbeiten Sie und wodurch zeichnet es sich aus?

Ich arbeite in vollzeitnaher Teilzeit, wobei ich die Arbeitszeit flexibel verteilen kann. Meist arbeite ich an vier Tagen in der Woche, einen Tag habe ich frei. Freitags zum Beispiel, da macht der Kindergarten früher zu. Ich hole meine Kinder nach dem Mittagessen ab und wir können uns einen gemütlichen Nachmittag machen. Sofern ich doch mal einen Termin am Freitag habe, kann mein Mann einspringen. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit, auch von zu Hause aus zu arbeiten.

Warum nutzen Sie familienbewusste Arbeitszeiten und wie profitieren Sie davon?

Zur optimalen Betreuung der Kinder benötige ich eine gewisse Flexibilität. So kann ich auf Schließtage in Kindergarten oder Schule mit Home-Office reagieren. Wenn meine Kinder plötzlich krank werden, kann ich das ebenfalls durch die Arbeit von zu Hause aus abfedern. Zudem nutze ich ein Lebensarbeitszeitmodell, das heißt, ich kann über ein Zeitkonto zusätzlich geleistete Zeit ansparen und sie verwenden, wenn ich es brauche. So leiste ich gezielt über mehrere Monate Vorarbeit, um die Ferienzeit zu überbrücken und dann einen ganzen Monat Urlaub mit meiner Familie zu verbringen.

Welche Probleme hätten Sie ohne familienbewusste Arbeitszeiten?

Ohne die flexiblen Arbeitszeiten wäre es problematisch geworden, meine Aufgaben zu erfüllen, denn in der Personalentwicklung muss ich viele Workshops moderieren oder Seminare durchführen. Die vollzeitnahe Teilzeit erlaubt es mir, weiterhin eine hoch qualifizierte Tätigkeit auszuüben.

Teile: