Steckbrief

Rücker AG, Sylvia Färber, Vollzeitnahe Teilzeit in Kombination mit Telearbeit

Sylvia Färber

Position: Systembetreuerin Navision
Unternehmen: Rücker AG
Ort: 65205 Wiesbaden
Bundesland: Hessen
Branche: Automobil-Luftfahrtindustrie
Mitarbeiter: 2.500

„Das Know-how steht bei guter Planung bereits nach kurzer Zeit wieder zur Verfügung“

In welchem Arbeitszeitmodell arbeiten Sie und wodurch zeichnet es sich aus?

Seit der Geburt meines Kindes nutze ich ein gestaffeltes Arbeitszeitmodell, das mir die kontinuierliche Aufstockung meiner Arbeitszeit ermöglicht und somit stets perfekt auf meine jeweilige Lebenssituation zugeschnitten ist. Bereits vier Monate nach der Geburt im Jahr 2006 kehrte ich mit zehn Arbeitsstunden pro Woche – flexibel auf zwei Tage verteilt – in meinen Job zurück. Nach einem halben Jahr habe ich meine Arbeitszeit auf 15 Wochenstunden aufgestockt und nach einem dreiviertel Jahr auf 20 Wochenstunden, verteilt auf vier Tage. Und seit mein Kind ein Jahr alt wurde, arbeite ich in vollzeitnaher Teilzeit an fünf Tagen die Woche mit insgesamt 30 Wochenstunden. Dabei ist die Zeiteinteilung, dass heißt die Lage der Arbeitszeit, flexibel. So wurde lediglich eine tägliche Sollzeit vereinbart. Zudem habe ich die Möglichkeit, meine Aufgaben auch von zu Hause aus zu erledigen.

Warum nutzen Sie familienbewusste Arbeitszeiten und wie profitieren Sie davon?

Das von mir genutzte Modell hat es mir ermöglicht, bereits kurz nach der Geburt meines Kindes wieder berufstätig zu sein und so den Anschluss nicht zu verpassen. Darüber hinaus hat mich mein Arbeitgeber auch bei der Suche nach einem geeigneten Kinderbetreuungsplatz unterstützt und bezuschusst diesen seither. Das stellt für mich und meine Familie eine große finanzielle Entlastung dar, da Krippenplätze meist rar und teuer sind.

Welche Vorteile schöpft Ihr Arbeitgeber daraus?

Mein Arbeitgeber profitiert natürlich davon, wenn Beschäftigte aufgrund familiärer Belange nicht lange ausfallen. Denn so bleibt das Know-how dem Unternehmen erhalten und steht bei guter Planung bereits nach kurzer Zeit wieder zur Verfügung. Zudem erhöht das Verständnis für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie die Motivation der beschäftigten Eltern deutlich.

Teile: