Steckbrief

Trend Touristik GmbH / RUF Jugendreisen, Nina Lange, Teilzeit mit Telearbeitszeit

Nina Lange

Position: Assistentin im Produktmanagement
Unternehmen: Trend Touristik GmbH / RUF Jugendreisen
Ort: 33613 Bielefeld
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Branche: Tourismus
Mitarbeiter: 100

„Durch das Home-Office kann ich mehr arbeiten“

In welchem Arbeitszeitmodell arbeiten Sie und wodurch zeichnet es sich aus?

Ich arbeite in Teilzeit und nutze zudem Telearbeitszeit. Vom ersten Geburtstag meines Sohnes an habe ich meine Arbeitszeit stetig erhöht: Angefangen mit zwölf Wochenstunden, wovon ich vier Stunden im Büro war und die restlichen acht Stunden von zu Hause gearbeitet habe, bis hin zu mittlerweile 20 Stunden die Woche. Diese arbeitete ich sowohl im Büro als auch von zu Hause aus.

Warum nutzen Sie familienbewusste Arbeitszeiten und wie profitieren Sie davon?

Mit meinen flexiblen Arbeitszeiten kann ich meinen Ansprüchen als Mutter und als Mitarbeiterin gerecht werden. Mein Sohn profitiert zwar auch von dem Zusammensein mit anderen Kindern in der Kindertagespflegeeinrichtung sowie mit den Großeltern. Jedoch halte ich es für wichtig, ihn als Mutter persönlich durchs Leben begleiten zu können. Durch den zusätzlichen Arbeitsplatz zu Hause ist es mir möglich, auch abends oder zwischendurch E-Mails zu sichten und zeitnah zu reagieren.

Welche Probleme hätten Sie ohne familienbewusste Arbeitszeiten?

Ich hätte ein großes Problem damit, gerade in den ersten Lebensjahren meines Sohnes nicht die Bezugsperson Nummer eins sein zu können. Außerdem bin ich bei der Kinderbetreuung auch auf die Großeltern angewiesen, die auch mal kurzfristig ausfallen können. Das flexible Arbeitszeitmodell ermöglicht es mir, in solchen Fällen abends von zu Hause aus zu arbeiten, während mein Kind schläft. Außerdem kann ich so auch besser die Ferienzeiten der Kindertagespflegeeinrichtung überbrücken.

Welche Vorteile schöpft Ihr Arbeitgeber daraus?

Er kann trotz meiner Familiensituation fast lückenlos auf mein langjähriges Fachwissen zurückgreifen. Und durch die Möglichkeit, flexibel im Home-Office zu arbeiten, kann ich mehr Arbeitsstunden pro Woche leisten als wenn ich täglich ins Büro müsste.

Teile: