Die Idee des Unternehmensprogramms

Das Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“ ist die zentrale Plattform zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit dem Unternehmensprogramm setzt sich das Bundesfamilienministerium zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (BDA, DIHK, ZDH) und dem DGB dafür ein, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen.

Mit dem Memorandum „Familie und Arbeitswelt – Die NEUE Vereinbarkeit“ haben die Partner aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften Bilanz gezogen und zugleich zentrale Herausforderungen identifiziert. Zehn Leitsätze zeigen, wie sie sich gemeinsam diesen Herausforderungen der Zukunft stellen wollen.

Laden Sie sich das Memorandum hier herunter.

Das Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“

Das Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“ bündelt Informationen rund um das Thema Familienfreundlichkeit in Unternehmen. Es bietet Erfolgsbeispiele und Erfahrungsberichte von Unternehmen, die mit innovativen Maßnahmen eine familienbewusste Personalpolitik praktizieren. Darüber hinaus steht in der Wissensplattform eine breite Auswahl an Praxisbeispielen, Studien und Ratgebern zu Themen wie Arbeitszeitgestaltung, familienbewusstes Führen und Personalmarketing zur Verfügung.

Bausteine des Unternehmensprogramms sind:

Bausteine des Unternehmensprogramms sind:

  • das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“
  • der Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“
  • das Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“


Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“

Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ ist die zentrale Plattform für Unternehmen in Deutschland, die sich für familienbewusste Personalpolitik interessieren oder bereits engagieren. Es ist eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums und des Deutschen Industrie- und Handelskammertages und wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten“ von der Europäischen Union gefördert.

Ziel des Netzwerks ist es, Unternehmen für die Notwendigkeit und den Nutzen einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu sensibilisieren. Das Engagement und die Erfahrung familienfreundlicher Unternehmen werden durch das Netzwerk stärker ins öffentliche Blickfeld gerückt und andere Unternehmen werden motiviert, Ideen und Maßnahmen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie im betrieblichen Alltag umzusetzen. Familienfreundlichkeit soll zum Markenzeichen der deutschen Wirtschaft werden.

Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Mit ihr setzen Unternehmen ein sichtbares Zeichen dafür, dass sie sich mit dem Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie auseinandersetzen. Mitglied können alle Unternehmen und Institutionen werden, die sich zu einer familienbewussten Personalpolitik bekennen und sich engagieren wollen.

Gefördert durch:
Logo des Europäischen Sozialfonds für Deutschland; Link zur Website des ESF öffnet sich in einem neuen Fenster
Logo der Europäischen Union; Link zur Website der EU öffnet sich in einem neuen Fenster
Logo Zusammen. Zukunft. Gestalten.; Link zur Website des ESF öffnet sich in einem neuen Fenster

Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ wird im Rahmen des Programms „Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Kurzer Film zum Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie"

Das beim DIHK angesiedelte Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“

  • ist Ansprechpartner für Unternehmen zu allen Themengebieten einer familienbewussten Personalpolitik,
  • unterstützt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei der Ausgestaltung einer familienbewussten Personalpolitik,
  • steht als Partner für Regionalveranstaltungen mit lokalen Partnern (z.B. Industrie- und Handelskammern, Lokalen Bündnissen) zur Verfügung,
  • bietet branchen- und themenspezifische Publikationen zur familienbewussten Personalpolitik an,
  • veranstaltet jährlich den zentralen Unternehmenstag „Erfolgsfaktor Familie“ unter Beteiligung der Bundesfamilienministerin und des DIHK-Präsidenten sowie eine Multiplikatorenveranstaltung in Berlin,
  • bietet neuen Mitgliedern viermal im Jahr die Möglichkeit, an einem Willkommenstag in verschiedenen Orten Deutschlands teilzunehmen.

Den Informationsflyer sowie das Anmeldeformular zum Netzwerk können Sie sich hier herunterladen.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ist die Dachorganisation der 79 deutschen Industrie- und Handelskammern. Er setzt sich seit vielen Jahren für eine familienfreundliche Arbeitswelt ein. Das Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ ist eine gemeinsame Initiative des DIHK und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Mitglied Netzwerk - Teaserbox groß

Werden Sie Teil eines starken Netzwerks

Bild zeigt: Ute Lysk, Projektleiterin des Unternehmensprogramms Erfolgsfaktor Familie, im Gespräch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern - hier mit der Regionalbotschafterin des Unternehmensprogramms für das Land Thüringen, Cornelia Beau.
Quelle: Dirk Lässig

Das Netzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat über 6.000 Mitglieder. Werden Sie kostenlos Mitglied.

Mehr erfahren

Weitere Bausteine

Weitere Bausteine des Unternehmensprogramms sind:

Bild zeigt: Spielzeugkiste in Form eines Bürogebäudes

Der Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“

Der Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“ zeichnet die familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands aus. Der Unternehmenswettbewerb macht Erfolgsgeschichten sichtbar und trägt das vielseitige Engagement großer, mittlerer und kleiner Unternehmen, die ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen, in die Öffentlichkeit und lädt zum Nachahmen ein.

Das Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“

Mit dem Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ will das Bundesfamilienministerium Unternehmen zu einem dauerhaften Engagement für die Kinderbetreuung gewinnen. Es ergänzt den Ausbau der Betreuungsangebote für unter Dreijährige durch Bund, Länder und Kommunen. Um zudem eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Studium zu erreichen, unterstützt das Programm auch die Schaffung neuer Betreuungsplätze für Kinder von Studierenden durch Hochschulen.

Bild zeigt: Vater und Sohn

Eine Linkliste zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf finden Sie hier.

Teile: