Praxis für Ihre Branche

Vereinbarkeit von Beruf und Familie betrifft nahezu alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Je nach Branche sind Unternehmen im unterschiedlichen Maße vom Fachkräftemangel betroffen. Familienfreundliche Maßnahmen sind eine gute Möglichkeit, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und potentielle Fachkräfte für sich zu gewinnen.

Da ein Handwerksbetrieb allerdings nicht wie eine Hochschule oder ein Energiekonzern läuft, sondern anderen Anforderungen unterliegt, sind auch die Anforderungen einer familienorientierten Personalpolitik andere.

Zu Ihrer Unterstützung finden Sie hier Informationen, die auf den jeweiligen Bedarf einer Branche ausgerichtet sind. „Aus der Praxis für die Praxis“ heißt die Broschürenreihe, die das Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ herausgibt. Die Broschüren sind für die hier aufgeführten Branchen verfügbar. Sie können sie als pdf herunterladen oder per Mail kostenlos als Druckausgabe bestellen. Bitte schicken Sie Ihre Bestellung an netzwerkbuero@dihk.de und geben Sie dabei den Titel und die Anzahl an.

Warum lohnt sich Familienfreundlichkeit in Hotellerie und Gastronomie?

In kaum einer Branche ist Serviceorientierung so wichtig wie in Hotellerie und Gastronomie – und das geht nur mit motivierten Beschäftigten, die ihrer Arbeit gerne nachgehen.

Wer Sorgen aufgrund des Spagats zwischen Arbeit und Familie hat, ist weniger belastbar - oder entscheidet sich unter Umständen irgendwann dafür, ganz aus dem Beruf auszusteigen, womit Arbeitgeber wertvolle Fachkräfte verlieren. An dieser Stelle kann eine familienbewusste Personalpolitik entscheidende Weichen stellen, die Motivation und die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten zu erhöhen und sie an ihr Unternehmen zu binden.

Bild zeigt Titelbild Gastronomie Branchenservice

Hier finden Sie die gesamte Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Hotellerie und Gastronomie - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Warum lohnt sich Familienfreundlichkeit für das Handwerk?

Der wirtschaftliche Erfolg im Handwerk hängt von der Qualifikation und der Leistungsbereitschaft der im Handwerk Beschäftigten ab. Denn: Mehr als in der industriellen Fertigung kommt es beim Handwerk auf Qualität an. Nicht besetzbare Stellen oder eine hohe Fluktuation sind vor allem für kleinere Betriebe ein Problem. Umso wichtiger ist es deshalb für die Handwerksbranche vorzubeugen.

Mehr als drei Viertel aller Handwerksbetriebe sind familiengeführt. Damit herrscht in den Betrieben eine natürliche Sensibilität für das Thema. Familienfreundlichkeit wird häufig bereits umgesetzt. Allerdings: Oft ist das weder den Unternehmen noch ihren Beschäftigten bewusst. Betriebe, die familienfreundliche Unternehmensführung ausbauen und dies auch nach Innen und nach Außen kommunizieren, haben bessere Chancen, gute Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an sich zu binden.

Zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Handwerk gibt es zwei Publikationen des Netzwerkbüros:

Die Broschüre "Familienfreundlichkeit im Handwerk" können Sie hier als PDF herunterladen:

DOWNLOAD

Hier finden Sie die Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Handwerk - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Warum lohnt sich Familienfreundlichkeit in der Altenpflege?

Der Fachkräftemangel hat auch die Altenpflege erreicht. Bundesweit haben viele ambulante Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen Schwierigkeiten, Personal zu gewinnen und zu halten. Dabei wird die Nachfrage
nach pflegerischer Versorgung zunehmen - der Anteil älterer sowie chronisch kranker und multimorbider Menschen wird weiter steigen. Bundesweit haben viele ambulante Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen Schwierigkeiten, Personal zu gewinnen und zu halten. Familienfreundlichkeit wird als Instrument zur Fachkräftesicherung vielfach unterschätzt und daher häufig noch nicht gezielt eingesetzt. Dabei ist für 91 Prozent der Beschäftigten zwischen 25 und 39 Jahren mit Kindern unter 18 Jahren die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wichtiger oder ebenso wichtig wie das Gehalt.

Hier finden Sie die gesamte Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Altenpflege - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Warum lohnt sich Familienfreundlichkeit in der Altenhilfe?

Kaum eine Branche in Deutschland spürt die Auswirkungen des demografischen Wandels so stark wie die Altenpflege. Während die Nachfrage nach stationärer wie ambulanter Versorgung zukünftig zunehmen wird, kämpfen die Einrichtungen und Dienste schon heute mit einem Mangel an Fachkräften.

Die Zahl der Pflegebedürftigen wird von aktuell circa 2,4 auf etwa 3,4 Millionen im Jahr 2030 und 4,4 Millionen im Jahr 2050 steigen. Der Bedarf an zusätzlichen Pflegekräften wird Studien zufolge bis 2025 (im Vergleich zu 2010) zwischen 150.000 und 370.000 geschätzt.

Hier finden Sie die gesamte Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Altenhilfe - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Warum lohnt sich Familienfreundlichkeit im Kreditgewerbe?

Diese Broschüre liefert Anregungen aus der Praxis, wie die Personalpolitik im Kreditgewerbe familienbewusst gestaltet und damit der Unternehmenserfolg positiv beeinflusst werden kann. Institute aller Bankengruppen, unterschiedlicher Größe und mit unterschiedlicher regionaler Verwurzelung zeigen z.B. wie flexible Arbeitszeitgestaltung umgesetzt werden kann, ein gelungenes Elternzeit- und Wiedereinstiegsmanagement aussehen kann, eine offene interne Kommunikation die Unternehmenskultur belebt oder wie Beschäftigte bei der Betreuung von Angehörigen unterstützt werden können.

Hier finden Sie die gesamte Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Kreditgewerbe - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Warum lohnt sich Vereinbarkeit im Krankenhaus?

Angesichts eines zunehmenden Fachkräftebedarfs hat die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in deutschen Krankenhäusern in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Klar ist: Medizin wird immer weiblicher, Pflege ist es schon und auch in den anderen Berufsgruppen eines Krankenhauses sind Frauen oft in der Mehrzahl. Frauen sind meist stärker in familiäre Verpflichtungen involviert, aber auch immer mehr Männer übernehmen Verantwortung in der Familie und suchen entsprechende Modell mit ihren Partnerinnen. Daher gilt: Wer Fachkräfte finden und binden will, kommt also an Maßnahmen zum Thema Beruf und Familie nicht mehr vorbei.

Hier finden Sie die gesamte Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Krankenhaus - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Warum lohnt sich Familienfreundlichkeit in der Energie- und Wasserwirtschaft?

Im Zuge des demografischen Wandels verändert sich auch der Arbeitsmarkt. Es ist absehbar, dass sich Arbeitgeber künftig mehr um qualifiziertes Personal bemühen müssen. Oft lässt sich schon mit kleinen Maßnahmen große Wirkung erzielen – und mit größerem Engagement mitunter auch erheblich sparen. Unternehmensbeispiele zeigen, wie sie mit familienbewusster Personalpolitik ihren Erfolg steigern.

Hier finden Sie die gesamte Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Warum lohnt sich Familienfreundlichkeit im Handel?

Familienfreundlichkeit ist zu einem wichtigen Thema für die Wirtschaft geworden – auch für den Einzelhandel. In dieser Branche sind die Beschäftigten jeden Tag im direkten Kontakt mit Millionen von Kundinnen und Kunden; ihr Engagement ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Insbesondere eine familienfreundliche Personalpolitik kann zur Motivation der Beschäftigten und zur Bindung an ihr Unternehmen beitragen. Einer aktuellen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung zufolge ist für 92 Prozent aller Beschäftigten mit Kindern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf genauso wichtig wie das Gehalt.

Hier finden Sie die gesamte Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Handel - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Warum lohnt sich Familienfreundlichkeit an der Hochschule?

Der demographische Wandel macht Familienorientierung zunehmend zu einem Faktor im Wettbewerb um Studierende und wissenschaftliches Personal. Denn was für die Wirtschaft gilt, ist für Hochschulen noch drängender: Gut gebildeter Nachwuchs wird angesichts der demografischen Entwicklung in absehbarer Zeit spürbar knapper. Weder Wirtschaft noch Hochschulen werden es sich künftig leisten können, den Wunsch junger Frauen und Männer zu ignorieren, Beruf und Familie zu vereinbaren.

Hier finden Sie die gesamte Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und Familie an Hochschulen - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Warum lohnt sich Familienfreundlichkeit in Apotheken?

Apothekerinnen, Apotheker, pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) und Pharmazieingenieure stehen täglich im direkten Kontakt mit Millionen von Kundinnen und Kunden. Die umfassende und schnelle Versorgung mit Arzneimitteln sowie individuelle Beratung und Information sind dabei die Visitenkarte jeder Apotheke. Qualifiziertes und vor allem motiviertes Fachpersonal ist deshalb ein entscheidender Faktor für den Unternehmenserfolg. Diese Broschüre zeigt Möglichkeiten auf, wie Apotheken ihre Personalpolitik familienbewusst gestalten und dadurch maßgeblich zur Zufriedenheit, Motivation und Leistungsbereitschaft ihrer Beschäftigten beitragen können.

Hier finden Sie die gesamte Broschüre "Familienbewusste Personalpolitik in Apotheken - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Warum lohnt sich Familienfreundlichkeit im Maschinen- und Anlagenbau?

Diese Broschüre liefert Ideen und Anregungen aus der Praxis, wie die Personalpolitik in Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus familienbewusst gestaltet werden kann. Verschiedene Unternehmen der Branche berichten darüber, wie Eltern schneller aus der Elternzeit zurückkehre können, Beschäftigte mit kleinen Kindern unterstützt werden, sodass sie auch unabhängig von Regelbetreuungszeiten arbeiten können oder ein gelungenes Marketing der familienbewussten Maßnahmen nach außen das Unternehmen für Fachkräfte und Kundinnen bzw. Kunden attraktiv macht.

Hier finden Sie die gesamte Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus - Aus der Praxis für die Praxis" als PDF:

DOWNLOAD

Teile: