Aktuelles Startseite

Das sind Deutschlands familienfreundlichste Arbeitgeber

Beim ersten „Wirtschaftstag Familie“ am 28. Juni hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig gemeinsam mit Spitzenvertreterinnen und –vertretern von Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften die Gewinner des bundesweiten Unternehmenswettbewerbs „Erfolgsfaktor Familie 2016“ prämiert.

Bild zeigt: Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig mit den Gewinnern des Unternehmenswettbwerb "Erfolgsfaktor Familie"

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig mit den Gewinnern des Unternehmenswettbwerb "Erfolgsfaktor Familie"

Vor rund 400 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften wurden in Berlin sechs Unternehmen mit besonders innovativen Konzepten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgezeichnet.

„Die Wettbewerbsfinalisten zeigen auf beeindruckende Weise, wie sie ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Betriebsalltag unterstützen. Diesen Weg sollten Wirtschaft und Politik zusammen weitergehen und Müttern und Vätern zeitgemäße Angebote machen“, sagte Manuela Schwesig.

Folgende Preisträger des Unternehmenswettbewerbs Erfolgsfaktor Familie 2016 überzeugten in den einzelnen Kategorien mit besonders innovativen Vereinbarkeitskonzepten:

  • ExTox Gasmess-Systeme GmbH, Unna - Gesamtsieger „Kleine Unternehmen“
  • U.I. Lapp GmbH, Stuttgart – Gesamtsieger „Mittlere Unternehmen“
  • Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Hamburg – Gesamtsieger „Große Unternehmen“
  • FingerHaus GmbH, Frankenberg/Eder – Sonderpreis „Väterfreundliche Personalpolitik“
  • Netzwerk Coburg: Zwischen Beruf UND Pflege muss kein ODER! vertreten durch das Landratsamt Coburg – Sonderpreis „Kooperation von Unternehmen mit Partnern vor Ort“
  • Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall – Sonderpreis „Innovation: Vereinbarkeit in der digitalen Arbeitswelt“


Die Gewinner nahmen ihre Preise jeweils von hochrangigen Patinnen und Paten aus Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften entgegen:

  • Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags
  • Brigitte Faust, Präsidiumsmitglied der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
  • Elke Hannack, stellv. Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes
  • Dr. Elke Eller, Präsidentin des Bundesverbandes der Personalmanager
  • Dirk Palige, stellv. Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks


Am Nachmittag des „Wirtschaftstages Familie“ fand die jährliche zentrale Veranstaltung der Mitglieder des Unternehmensnetzwerks „Erfolgsfaktor Familie“ statt. Die Mitgliedsunternehmen des Netzwerks „Erfolgsfaktor Familie“ diskutierten gemeinsam mit den Preisträgern des Unternehmenswettbewerbs gesellschaftliche Trends und praxisnahe Lösungen rund um die NEUE Vereinbarkeit. Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln, stellte im Rahmen des „Wirtschaftstages Familie“ den „Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit 2016“ vor. Die Ergebnisse finden Sie hier .

Mit dem „Wirtschaftstag Familie“ setzen die Partner aus Politik und Wirtschaft den Weg fort, den sie mit dem Memorandum „Familie und Arbeitswelt – Die NEUE Vereinbarkeit“  eingeschlagen haben. Darin haben sie sich auf einen zukunftsweisenden Konsens für eine lebensphasenorientierte Arbeitszeitgestaltung geeinigt und in zehn Leitsätzen festgelegt, wie sie die partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer verbessern wollen, zum Beispiel durch flexible Arbeitszeitmodelle.

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.

Die Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums finden Sie hier.

Mehr Informationen zu den Wettbewerbsgewinnern finden Sie hier.

Teile: