Die Preisträger

Familienfreundlichkeit hat viele Gesichter – die Gewinner des Unternehmenswettbewerbs „Erfolgsfaktor Familie 2016“ zeigen, dass gute Vereinbarkeitslösungen in Unternehmen jeder Größe umsetzbar sind.

Gesamtsieger „Kleine Unternehmen“: ExTox Gasmess-Systeme GmbH

Familienfreundlichkeit hat in dem Unnaer Unternehmen einen besonderen Stellenwert: Vertrauensarbeitszeit, individuelle Arbeitsmodelle und Home-Office erleichtern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Speziell geschulte „Pflegebegleiter“ unterstützen Beschäftigte mit Pflegeaufgaben

Zum Unternehmensporträt

Gesamtsieger „Mittlere Unternehmen“: U.I. Lapp GmbH

Der Stuttgarter Familienbetrieb hat Vereinbarkeit zur Unternehmenskultur gemacht: Teilzeitmodelle für Führungskräfte, eine Schicht-Tauschbörse und kostenlose Informationsangebote zum Thema Pflege unterstützen Beschäftigte mit Familienaufgaben.

Zum Unternehmensporträt

Gesamtsieger „Große Unternehmen“: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

Hamburgs größtes Krankenhaus bietet mehr als 250 lebensphasenorientierte Arbeitszeitmodelle. Vereinbarkeit ist auf allen Ebenen gelebter Alltag – dank  Vertretungs-Pool für Pflegekräfte, Jobsharing in der Führungsebene und einer auf den Schichtdienst abgestimmten Kita.

Zum Unternehmensporträt

Sonderpreis „Väterfreundliche Personalpolitik“: FingerHaus GmbH

Väter in Elternzeit? Für das Fertighaus-Unternehmen in Frankenberg/Eder ist das längst normal. Individuelle Teilzeit-Modelle unterstützen Väter dabei, Familie und Beruf zu vereinbaren. Monteure sind in der Regel in einer Vier-Tage-Woche beschäftigt.

Zum Unternehmensporträt

Sonderpreis „Kooperation von Unternehmen mit Partnern vor Ort“: „Netzwerk Coburg: Zwischen Beruf UND Pflege muss kein ODER!“ / Landratsamt Coburg

Unternehmen aus der Region Coburg setzen sich im Netzwerk für lebensphasenorientierte Arbeitsmodelle ein und unterstützen Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen. Familienfreundlichkeit wird damit zum wichtigen Standortvorteil, von dem Beschäftigte und Arbeitgeber profitieren.

Zum Unternehmensporträt

Sonderpreis „Innovation: Vereinbarkeit in der digitalen Welt“: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Mit innovativen, digitalen Lösungen unterstützt das Unternehmen flexible Arbeitsmodelle: Home-Office ist dank moderner Telefon- und Videokonferenzsysteme auch in Bereichen mit hohen Datenschutzanforderungen möglich – Sonderpreis „Innovation: Vereinbarkeit in der digitalen Arbeitswelt“. 

Zum Unternehmensporträt

Bild zeigt: Manuela Schwesig

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig:

„Ohne eine familienfreundliche Arbeitsorganisation ist eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht möglich. Mit dem Wettbewerb wollen wir zeigen, was in der betrieblichen Praxis schon alles funktioniert und wie Arbeitgeber und Beschäftigte gleichermaßen davon profitieren können. Eine partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nur dann möglich, wenn wir es schaffen, dass die Arbeitsorganisation innovativer wird. Ganz gleich, ob im kleinen Handwerksbetrieb oder im weltweit agierenden Großkonzern."

BDA: Präsident: Ingo Kramer

„Viele Arbeitgeber unterstützen ihre Beschäftigten mit Familienverantwortung – auch um gut qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels zu gewinnen und langfristig zu binden. Der Unternehmenswettbewerb bietet eine großartige Möglichkeit, besonderes familienbewusstes Engagement zu würdigen und gute Ideen aus der Praxis zu verbreiten. Unternehmen können zeigen, wie sie die Wünsche von Beschäftigten mit Familienverantwortung mit den betrieblichen Anforderungen verbinden und somit Win-win-Situationen schaffen. Ich unterstütze den Wettbewerb ausdrücklich und ermutige die Unternehmen, sich daran zu beteiligen.“

Bild zeigt: Ingo Kramer
Bild zeigt: Dr. Eric Schweitzer

DIHK: Präsident Dr. Eric Schweitzer

"Unternehmen, die sich am Wettbewerb 'Erfolgsfaktor Familie 2016' beteiligen, zeigen, dass ihnen eine familienbewusste Personalpolitik am Herzen liegt. Sie präsentieren sich als attraktive Arbeitgeber für Fachkräfte und stärken damit auch ihre Wettbewerbsfähigkeit."

ZDH: Präsident Hans Peter Wollseifer

„Der Wettbewerb 'Erfolgsfaktor Familie 2016' ermöglicht Unternehmen, sich als familienfreundliche Arbeitgeber in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch für Handwerksbetriebe ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Wettbewerb um gute Arbeitskräfte von zentraler Bedeutung. Gerade im Handwerk bietet der enge persönliche Kontakt zwischen Geschäftsführung und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gute Voraussetzungen für familienfreundliche Rahmenbedingungen. Solche praxisnahen Lösungen sind ein Gewinn für alle: Sie binden motivierte Mitarbeiter, stärken Familien und sind gelebte gesellschaftliche Verantwortung von Arbeitgebern.“

Bild zeigt: Hans Peter Wollseifer
Unsere Partner

Unsere Partner

Wettbewerbspartner
Kompetenzpartner
Teile: