Der Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“

Mit dem bundesweiten Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“ zeichnet das Bundesfamilienministerium ein Mal pro Legislatur die familienfreundlichsten Arbeitgeber Deutschlands aus.

Ziel ist es, gute Praxisbeispiele und innovative Konzepte bekannt zu machen und andere zum Nachmachen zu motivieren. Der Unternehmenswettbewerb kürt drei Gesamtsieger in den Kategorien „Kleine Unternehmen“ (bis 100 Beschäftigte), „Mittlere Unternehmen“ (bis 1.000 Beschäftigte) und „Großunternehmen“ (über 1.000 Beschäftigte). Diese erhalten ein Preisgeld von jeweils 5.000 Euro. Zusätzlich belohnen Sonderpreise, die mit jeweils 2.000 Euro dotiert sind, besonders zukunftsweisende Lösungskonzepte für die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt. Beim Wettbewerb 2016 wurden Sonderpreise vergeben in den Kategorien „Väterfreundliche Personalpolitik“, „Kooperation von Unternehmen mit Partnern vor Ort“ und „Innovation: Vereinbarkeit in der digitalen Arbeitswelt“.

Am Unternehmenswettbewerb 2016 haben sich mehr als 400 Unternehmen beteiligt. Die Preisverleihung erfolgte am 28. Juni 2016 im Rahmen des „Wirtschaftstags Familie“ durch Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig in Berlin.

Video-Porträts, Fotos und alle weiteren Informationen zu den sechs Preisträgern 2016 finden Sie hier.

Einen Überblick über aller Endrundenteilnehmer 2016 erhalten Sie hier.

Der Unternehmenswettbewerb wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ausgeschrieben und von den Partnern des Unternehmensprogramms „Erfolgsfaktor Familie“ BDA, DIHK, ZDH und DGB unterstützt. Die berufundfamilie Service GmbH beurteilt als Kompetenzpartner die eingereichten Wettbewerbsunterlagen und besucht die Endrundenteilnehmer vor Ort.

Bild zeigt: Manuela Schwesig

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig:

„Ohne eine familienfreundliche Arbeitsorganisation ist eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht möglich. Mit dem Wettbewerb wollen wir zeigen, was in der betrieblichen Praxis schon alles funktioniert und wie Arbeitgeber und Beschäftigte gleichermaßen davon profitieren können. Eine partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nur dann möglich, wenn wir es schaffen, dass die Arbeitsorganisation innovativer wird. Ganz gleich, ob im kleinen Handwerksbetrieb oder im weltweit agierenden Großkonzern."

BDA: Präsident: Ingo Kramer

„Viele Arbeitgeber unterstützen ihre Beschäftigten mit Familienverantwortung – auch um gut qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels zu gewinnen und langfristig zu binden. Der Unternehmenswettbewerb bietet eine großartige Möglichkeit, besonderes familienbewusstes Engagement zu würdigen und gute Ideen aus der Praxis zu verbreiten. Unternehmen können zeigen, wie sie die Wünsche von Beschäftigten mit Familienverantwortung mit den betrieblichen Anforderungen verbinden und somit Win-win-Situationen schaffen. Ich unterstütze den Wettbewerb ausdrücklich und ermutige die Unternehmen, sich daran zu beteiligen.“

Bild zeigt: Ingo Kramer
Bild zeigt: Dr. Eric Schweitzer

DIHK: Präsident Dr. Eric Schweitzer

"Unternehmen, die sich am Wettbewerb 'Erfolgsfaktor Familie' beteiligen, zeigen, dass ihnen eine familienbewusste Personalpolitik am Herzen liegt. Sie präsentieren sich als attraktive Arbeitgeber für Fachkräfte und stärken damit auch ihre Wettbewerbsfähigkeit."

ZDH: Präsident Hans Peter Wollseifer

„Der Wettbewerb 'Erfolgsfaktor Familie' ermöglicht Unternehmen, sich als familienfreundliche Arbeitgeber in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch für Handwerksbetriebe ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Wettbewerb um gute Arbeitskräfte von zentraler Bedeutung. Gerade im Handwerk bietet der enge persönliche Kontakt zwischen Geschäftsführung und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gute Voraussetzungen für familienfreundliche Rahmenbedingungen. Solche praxisnahen Lösungen sind ein Gewinn für alle: Sie binden motivierte Mitarbeiter, stärken Familien und sind gelebte gesellschaftliche Verantwortung von Arbeitgebern.“

Bild zeigt: Hans Peter Wollseifer
Bild zeigt: Elke Hannack

DGB: Elke Hannack, Stellvertretende Vorsitzende

„Wenn sich für jedes vorbildliche Unternehmen, das im Rahmen des Unternehmenswettbewerbs 'Erfolgsfaktor Familie' ausgezeichnet wird, nur eines findet, das dem guten Beispiel nacheifert, dann trägt das viel dazu bei, die Arbeitswelt familienfreundlicher zu machen. Niemand bestreitet heute noch ernsthaft die hohe Bedeutung der partnerschaftlichen Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen und Männer. Trotzdem gilt: Bei der familienbewussten Gestaltung der Arbeitswelt ist noch viel Luft nach oben – das Unternehmensregister verzeichnet mehr als 3,5 Millionen Unternehmen in Deutschland!

Unsere Partner (Kopie 1)

Unsere Partner

Wettbewerbspartner
Kompetenzpartner
Teile: